Do., 6. Mai 2021



  1. HTK /

    „Bereits nächste Woche soll für Menschen im Alter zwischen 30 und 54 Jahren die Möglichkeit bestehen, sich auf eine Liste einzuschreiben, um sich möglichst schnell mit dem Impfstoff von AstraZeneca impfen zu lassen. “ Couragiert Herr Bettel.Wenn das mal kein Schuss ins Knie wird. Also.Freiwillige vor.

  2. Dany /

    Salamitaktik.
    Dës hin an hir as eng unerkannt Foltermethod. T’Auer tickt Regierung.

  3. Schmeler Michel /

    Wann ee mat engem Sektor de Geck mecht ewei mam Horeca da sollen se emol einfach streiken an all hir Terassen erem zouemachen bis no der Touristensaison. Awer ech mengen dei gi schlecht vertrueden.

  4. S.N. /

    „Wir haben seit Wochen eine gewisse Stabilität bei den Neuinfektionen und bei der Auslastung der Krankenhäuser“

    Wann waren, denn die Krankenhäuser überlastet ?

    Außerdem stellt sich mir die Frage wieso und vor allem warum immer wieder nur über die getroffenen Maßnahmen präzise berichtet wird aber nahezu nie über die rechtlichen Grundlagen dieser ?

  5. Leila /

    Wer blickt da noch durch? Wie oft wurde die Ansage bei Astra geändert? Hoffentlich ist es bald verimpft und wird nicht mehr nachbestellt, ebenso Johnson – ist dasselbe in grün!

  6. Laird Glenmore /

    @Leila

    die einen vertragen es und andere wieder nicht, wenn man die Zahl derjenigen die mit AstraZeneca geimpft worden sind mit denen die Probleme danach hatten ist der Prozentsatz doch sehr gering, es ist wie bei allen Medikamenten.
    Wir sollten froh sein das wir überhaupt Impfstoffe haben, ich bin auch mit AstraZeneca geimpft worden und habe keinerlei Beschwerden, aber es gibt immer Menschen die etwas lesen, hören es nicht richtig verstehen und dann falsch Interpretieren nur um etwas zu sagen bzw. zu schreiben.
    In diesem Sinne ein schönes Wochenende, besucht viele Terrassen und versucht Gesund zu bleiben.
    😷😷🚑🚑😷😷

  7. Arm /

    Eis Regierung Bettel und co sollen emol mat guddem beispill virgoen an sech mat Astra impfen lossen sin vertrauen dem jo also

  8. HTK /

    @Glenmore,
    was soll das? Haben Pfizer und Moderna diegleichen Nebenwirkungen? Mussten die Ihr „Produkt“ auch umbenennen um den Patienten Sand in die Augen zu streuen? Warum dieser Zickzack-Kurs bei AZ? Warum verbietet Dänemark dieses Produkt,sind die schlauer oder ängstlicher als wir? Fragen über Fragen. Es gibt Medikamente mit Nebenwirkungen,richtig.Aber oft hat man Alternativen oder man lässt es bleiben. Wenn Sie oder einer aus ihrer Familie betroffen ist oder wird,dann interpretieren sie auch anders.

  9. Laird Glnmore /

    @HTK

    da wir ja alle Erwachsene Menschen sind muß jeder für sich selbst entscheiden ob und mit was er sich Impfen lassen will, da Ärzte und Wissenschaftler ja ständig ihre Meinung ändern und unsere Politiker ( keine Fachleute ) sich auf deren Aussagenverlassen müssen sind mit der ganzen Pandemie auch überfordert.
    Was mich an einigen Kommentaren nervt ist einfach die Tatsache das Leute etwas aufschnappen und aus einer Mücke einen Elefanten machen ohne eigene Erfahrung und die Vergangenheit hat ja schon des Öfteren bewiesen das Äußerungen dieser Art weit gefährlicher sein können als die Wahrheit.
    Bei AstraZeneca war ich auch nicht überzeugt habe mich aber auf die Erfahrung der Ärzte verlassen und hatte keine Probleme wenn andere Menschen negative Erfahrung gemacht haben ist das bedauerlich aber man kann das nicht verallgemeinern und deshalb ein Produkt schlecht machen, wie schon erwähnt die einen vertragen ( 90 – so viel % ) es die anderen nicht, wie bei allen Arzneimitteln.
    Ich spreche ja hier nur von meiner Erfahrung und tute nicht in andere Hörner ohne Hintergrunderfahrung.

    “ Wenn Sie oder einer aus ihrer Familie betroffen ist oder wird, dann interpretieren sie auch anders. “

    dann werde ich auch nicht anders Interpretieren, denn wer unvorsichtig ist hat sich sein Leid selber zu zuschreiben, ich halte mich ja auch an die Regeln, andere nicht also selber schuld dann sollen sie hinterher auch nicht jammern und anderen die Schuld für ihre Unvernunft ( Terrassenbesuch ) geben.

  10. Leila /

    Mit Verlaub, Glenmore, Ihre Antwort auf HTK ist genauso konfus wie die Vorgaben von Astra! Schön für Sie und all die anderen, die es gut vertragen haben. Aber lassen Sie bitte jedem seine Meinung ohne Unterstellungen von wegen „nicht richtig verstehen und dann falsch Interpretieren nur um etwas zu sagen bzw. zu schreiben.“…

  11. GMD /

    Also ich wurde mit „Comirnaty“ geimpft. Ich bin überzeugt, dass jeder, der hier seine Meinung kundtut, weiß, was das ist.

  12. Sven /

    Liebe Leute , was mich stört, ganz am Anfang gab es eine Meldung dass das Vaccine von Astra Zenica nur an Menschen bis 50 Jahren getestet wurde, und nun quer durch die gesamten Altersklassen gespritzt wird. Die Zulassung für Astra Zeneca erfolgte sehr schnell durch die EMA. Was ich schon komisch empfinde die Frau Cook von EMA spielt die Todesfälle sehr schnell runter, so dass man zum Schluss gelangen könnte dass die Frau Cook, von Astra Zeneca gesponsert würde, da komischerweise für das Vaccine der Russen die Zulassung in die Länge gezogen wird, obwohl laut internationalen Medien das Sputnik Vaccine eines der besten auf der Welt sein sollte.

  13. Sofia /

    @HTK

    @Glenmore,
    „was soll das? Haben Pfizer und Moderna diegleichen Nebenwirkungen?“

    Ja. Auch Johnson&ohnson. Es gibt keine ‚ohne‘.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen