Sa., 23. Septembre 2023




  1. Irma /

    Wir haben 1000 Hobbybauern zu viel, wenn das dazu beiträgt, dass ein paar hundert aufhören, umso besser.

  2. Sam /

    @Irma: Wir haben auch genügend Hobby Winzer, die noch nie eine Rebe angefasst haben

  3. Miette /

    Hobbybauern, was für eine Missachtung für einen Berufszweig.
    Es wird ja ständig darum gebeten, dass wir regional kaufen sollen.
    Nicht möglich regional zu kaufen ohne Hobbybauern und Hobbywinzer, oder?

  4. Irma /

    @Miette

    „Hobbybauern, was für eine Missachtung für einen Berufszweig.“

    Sie verdienen kein Geld damit, über die Hälfte ihres Einkommens sind Subsidien, das nennt man Hobby, mit einem richtigen Job verdient man Geld.

    „Es wird ja ständig darum gebeten, dass wir regional kaufen sollen.
    Nicht möglich regional zu kaufen ohne Hobbybauern und Hobbywinzer, oder?“

    Aber sicher, aus 500 Bauern mach einen und schon gehen die Kosten runter und die Gewinne steigen.

  5. Miette /

    @Irma
    Da sind wir unterschiedlicher Meinung, auch gut so. Verschiedene Denkansätze sind immer ein Grund seine Meinung zu überdenken.
    Aus einem Bauern mach einen…da wären dann 499 ohne Arbeit.
    Was Subsidien angeht, da werden Euros an ganz andere echt, unsinnige Projekte verschleudert.
    Friedliche Grüße zur Nacht

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos