So., 22. Mai 2022



  1. Chrigeline55 /

    Exzellent Analyse vun de Rapporten USA/Europa an de Suiten vun der Geschicht , an emol erem alles op de Punkt bruecht.Europa muss wierklech serioes u sengen eegener Identiteit schaffen an sech endlech vun dem „Vierbild“???USA lassleisen.An deem Senn ass den Trump am richteg Moment komm , a mir hei mussen emol endlech erwaechen an handelen!

  2. Een den keng Tomaten op den Aen huet! /

    Bravo un den Auteur an un d‘Tageblatt. Dier sidd offen an éierlech! Dier beschreift d‘Situatioun wéi sie ass! Et fehlt mach jhust déi onzieleg Krichsverbriechen ze ernimmen déi USA seit dem Vietnamkrich begangen huet! Hei geet et bestömmt nöt öm Antiamerikanismus, nee me et geet einfach öm Recht an Mönschenrecht! Dorömms dat USA Afloss huelen drops dat verschidden Länner sech nött entwekelen dierfen oder dat aner Länner fir hier Buedemschätz ausgebeut gin an dofir destabiliséiert gin mat honnertdausenden vun Doudegen. D‘Haaptsach, den US Etablishment verdengt sech domm an dämlech!

  3. J.C. KEMP /

    Wo Robert Goebbels Recht hat, hat er Recht. Manche werden wohl jetzt von Anti-Amerikanismus schreien, aber die Analyse liegt richtig. Trump ist ein ‚loose cannon‘.

  4. Grober Jean-Paul /

    Es wird allerhöchste Zeit für die Europäer, den derzeitigen Machthaber in den USA in die Schranken zu verweisen. Make Europe even stronger!
    Dann soll de Robby och emol soen wéi hien dat mache géif! Mat all den Separatisten hei an Europa (Katalonien, Flamen, Polen asw) brénge mer dat bestëmmt färdeg. 🙂

  5. Epikur /

    Bravo! Wie die amerikanische Politik mit dem Rest der Welt umgeht ist inakzeptabel. Leider gibt es im Rest der Welt reichlich Staaten mit ebenfalls inakzeptabler Politik, sonst stünden die USA als alleiniger Schurkenstaat da. Auch die europäischen Staaten sind leider untereinander zuviel zerstritten. So wird es schwierig, den USA Grenzen zu setzen. Die Römer sagten bereits: „Divide et impera!“ Wenn die Katalanen unabhängig sein wollen, freuen sich die Amis über den europäischen Nationalismus der Kleinstaaten.

  6. Pompier Sam /

    Waat mengt der mat „Make Europe even stronger!“? Nach mei Muecht vir d’Breisseler Appartschiken an dat muechtgeilt mais illegitimt Europaparlement?

    Wei wier et mat engem Referendum an alles 28 EU Staaten iwert dei Froen?

  7. Laird Glenmore /

    dessen Weitsicht nur bis zum Rand eines Golfplatzes reicht

    das muß dann aber ein kleiner Golfplatz sein.Vielleicht werden die Amerikaner ja doch mal wach und schicken D. Trump mit seiner ganzen korrupten und verlogenen Familie zum Teufel, ich habe noch nie einen sein geistig minderbemittelten Typen gesehen, der steht bestimmt jeden morgen vor dem Spiegel und geilt sich an seiner Position als President der USA auf.
    Bei alle dem Gesabber über Steuern usw. soll er erst mal seine eigene finanzielle Situation in den Griff kriegen es ist schon Traurig das ein Mensch wie Trump an der Macht ist bei den Schulden die er gegenüber Banken hat und das soll ein Vorbild sein.
    Alle seine Vorgänger hatten mehr Charisma als dieser selbsverliebte Gockel.
    TRUMP muß weg er ist eine Gefahr für den Weltfrieden.

  8. Stiwi /

    Här Goebbels , wei soet den Henry Kissinger Europa wei eng Telphonsnummer?

  9. weit /

    Alles richtig, aber vergessen wurde das Teufelswerk Internet das einigen US IT Riesen erlaubt die ganze Welt zu manipulieren und bestehende Strukturen zu destabilisieren.

  10. Keinstein /

    eng gudd Analys,
    hätten Sozialisten nach méi Leit vun ärem Kaliber,die esu logisch denken,an et och frei eraus soen.

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos