Mi., 8. Februar 2023



  1. liah1elin2 /

    An Peter: Solche Deals sind nie schön, sind aber dem Pragmatismus geschuldet, auch wenn die Lieferungen nur ca 3% des Bedarfs abdecken.
    Unseren Strombedarf bekommen wir zu ca 75% aus Deutschland, der dort immerhin noch mit ca 12% Gas, dann 35% Kohle, 50% erneuerbare Energien produziert wird.
    Luxemburg ist extrem auf ausländische Energien angewiesen und nur gemeinsames Handeln wird uns die gewünschte Energiestabilität garantieren.

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos