Fr., 17. September 2021



  1. HTK /

    “ Dazu werden auch immer wieder alte Feindbilder aufgewärmt und neue erfunden. Dies, um die Bevölkerungen von der Notwendigkeit der Aufrüstung zu überzeugen “ Bravo. Seit der Auflösung der UDSSR haben die USA keinen richtigen Feind mehr. Kommt dieser Gorbatschov und sagt: „Nein.Wir machen nicht mehr mit.Uns geht das Geld aus.Wir haben andere Prioritäten.“ Das geht ja gar nicht.
    Aber keine Angst.Militär ist ein großer Arbeitgeber,auch wenn die Chose unbezahlbar ist.Aber was ist schon unbezahlbar.Das Defizit der USA ist eigentlich nicht mehr zu begleichen so gewaltig ist es.Machen wir also munter mit und schauen den Gletschern beim Schmelzen zu. Denn gegen das Dürre und Tornados gibt’s keine Waffen. Wir werden keine Waffen mehr brauchen.

  2. Jemp /

    Wie es in einem Land geht, wo man die Steuern permanent erhöht, sieht man bei unserem Nachbarn Frankreich. Desweiteren trifft jegliche Steuererhöhung immer die gleichen: die Mittelklasse.

  3. HTK /

    @Jemp,
    genau. Und dann stehen auf einmal Gelbwesten auf der Straße und man wundert sich. Am Beispiel Frankreich könnte ein Macron viel Geld sparen indem er seine Flug-Armada am Boden hält,statt täglich Millionen in den Wolken zu verdonnern um gegen den bösen Feind gerüstet zu sein.Welchen Feind -fragt man sich.

Kommentieren Sie den Artikel