Der Italiener Vincenzo Nibali hat die Lombardei-Rundfahrt gewonnen. Nach 247 km von Bergamo nach Como setzte sich der Profi von Bahrain-Merida im Alleingang durch und sicherte sich somit das letzte Monument der Rad-Saison.

Auf Platz zwei, mit einem Rückstand von elf Sekunden, folgte der Franzose Julian Alaphilippe, Teamkollege von Bob Jungels bei Quick-Step. Dritter wurde der Italiener Gianni Moscon (Sky). Auch die Luxemburger Bob Jungels und Laurent Didier (Trek-Segafredo) waren am Start. Jedoch stiegen beide vorzeitig aus.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here