Die dritte Etappe der 98. Katalonien-Rundfahrt sicherte sich Thomas De Gendt (Lotto-Soudal), der sich bereits nach 13 Kilometern aus dem Hauptfeld abgesetzt hatte. Der Belgier schlüpfte nach seinem Soloritt auch ins grün-weiße Führungstrikot der siebentägigen Rundfahrt, das der 31-Jährige vom Spanier Alejandro Valverde (Movistar) übernahm.

Bob Jungels (Quick-Step Floors) kam mit dem Feld der Favoriten auf Position zehn ins Ziel (+20 Sekunden). Ben Gastauer (Ag2r – La Mondiale) belegte zeitgleich Rang 39. Laurent Didier (Trek-Segafredo) beendete die Etappe auf Platz 147 (+8:27 Minuten).

Um 46 km verkürzt

Wegen der winterlichen Wetterbedingungen in Katalonien und erhöhter Lawinengefahr hatten die Organisatoren die Etappe um 46 km auf rund 153 km verkürzen und deutlich entschärfen müssen. Neben zwei Bergen der ersten Kategorie wurde auch der geplante Schlussanstieg ins 2.148 Meter hoch gelegene Vallter 2000 aus dem Etappenplan gestrichen.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here