Ein Mann hat am Freitagabend bei einer Probefahrt in Sachsen einen teuren Sportwagen zu Schrott gefahren. Wie die Polizeidirektion Görlitz am Samstag mitteilte, war der 46-Jährige mit einem 510 PS starken Alfa Romeo auf regennasser Straße im Kreis Bautzen unterwegs.

Der Wagen geriet ins Schleudern, prallte gegen mehrere Bäume und landete dann auf einem Grundstück. Der Fahrer und zwei Insassen blieben unverletzt. Die Polizei schätzte den Schaden auf rund 70.000 Euro – etwa so viel koste dieses Modell in seiner Grundausstattung, hieß es.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here