Appetitlich ist anders: Das sind die Top 6 der Hygiene-Fallen auf Flugreisen.

So genau wollten wir es eigentlich gar nicht wissen. Über Weihnachten und Neujahr hat das amerikanische Versicherungsvergleichsportal Insurance Quotes die Hygiene-Fallen an drei US-Flughäfen sowie im Flugzeug untersucht. Insgesamt wurden 18 Proben ans Labor geschickt, um zu evaluieren, wo die meisten Bakterien lauern. Ermittelt wurden die Anzahl Mikroorganismen respektive koloniebildende Einheiten (KBE) pro Quadratzoll (6,45 Quadratzentimeter).

Beim Check-in geht’s schon los

Das Resultat ist wenig überraschend: Im Flieger ließen sich insbesondere an der Toilettenspülung Keime finden. Die große Mehrheit davon (82 Prozent) zählt zu den potenziell krankheitserregenden Kokken. Mit 95.145 KBE pro Quadratzoll ist das Flugzeug-WC jedoch nicht die größte Gefahr für Flugreisende. Mehr als doppelt so viele Keime bedrohen die Gesundheit bereits am Flughafen: Mit über 200.000 KBE sind die Touchscreens der Check-in-Automaten wahre Bakterienschleudern.

Auf den Bildschirmen tummeln sich die unterschiedlichsten Krankheitserreger, unter anderem multiresistente gramnegative Bakterien, die auch in Spitälern zu Problemen führen. Diese Unterkategorie von Krankheitserregern wurde im Test besonders oft an Armlehnen und an den Schnallen der Sicherheitsgurte nachgewiesen.

Sehen Sie die sechs schlimmsten Hygienefallen in der Bildstrecke – und packen Sie für die nächste Reise schon mal das Desinfektionsmittel ein.

(20min/sei)

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here