Die DP und die CSV haben sich in Luxemburg-Stadt auf einen Koalitionsvertrag einigen können. Am Freitagmorgen wurde er unterschrieben. Lydie Polfer (DP) bleibt Bürgermeisterin. Der Schöffenrat wird aus sechs Mitgliedern bestehen. Der Erste Schöffe wird Serge Wilmes (CSV). Isabel Wiseler und Laurent Mosar (beide CSV) sowie Simone Beissel, Colette Mart und Patrick Goldschmidt von der DP vervollständigen den Schöffenrat. In den vergangenen zwölf Jahren gab es eine DP-“déi gréng”-Koalition in der Hauptstadt. Die CSV hat bei den vergangenen Gemeindewahlen zwei Sitze hinzugewonnen.

Die größten Prioritäten sollen in den kommenden sechs Jahren beim Wohnungsbau und der Mobilität liegen.

17 Kommentare

  1. @Lustig
    Cerise sur le gateau
    Jidfereen deen “juridiquement” d’Nues heiranner getaucht huet an dess affaire krutt eng PROMOTION vun der Politik
    Komesch Oder Megatrauresch?

  2. Krass, dee Persounekult. Et gesäit ee schon hannert jidder Eenzelnen säin Interesseveräi stoen. Ideeën an Idealer hunn an deem Gremium näischt méi verluer.

  3. Frée mëch besonnëg fir d’Madame Lydie Polfer a wënschen Hir weiderhin eng glécklëg Hand fir äis schéin Stad sëcher a gutt ze leeden an och ze féieren , sou wéi mir daat vun Hir gewinnt sin ! Och fréen ëch mëch datt CSV neess matt am Boot sëtzt ! Ëch fir mäin Deel vermëssen déi Gréng op kee Fall!

  4. Jetzt sind wieder die alten DP & CSV Löwen an der Macht und das bedeutet für den Normalo in der Stadt nichts Gutes. Den Grünen weine ich auch keine Träne nach! Die CSV hat es mal wieder bestätigt, der Wählerwille zählt nur dann wann es nicht sie betrifft. Das mit Mosar ist so etwas von lächerlich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Frau Wiseler die das Haus & Bett mit dem wahrscheinlich zukünftigen Premier teilt wirklich einen politischen Berater à la Mosar bräuchte und im digitalen Zeitalter hätten sie sich bestimmt zu jeder Zeit Rat holen können! Citymagazin nur auf französisch & englisch , nobel aber sehr weit weg von den 80%! Nun ja wie sagte Sam Tanson, in bin 20 %, jetzt ist sie Opposition in der Gemeinde! Ich hoffe, dass demnächst sich eine Partei gründet die sich für eine Stadt & Land einsetzt in der man auch noch gemütlich leben kann und nicht nur zum Shopping & Business taugt und Drogendealern gemütlich arbeiten lässt! Nein auch nicht die Piraten!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here