31 Stadt- und Gemeindeoberhäupter waren am Dienstag auf der „Schueberfouer“ im Einsatz. Bei der traditionellen „Journée des bourgmestres“ bedienten Bürgermeister aus ganz Luxemburg die Gäste in den verschiedenen Restaurants auf dem Glacis.

Der Abend begann für die Politiker um 17.00 Uhr mit dem Empfang mit anschließendem Rundgang auf der „Fouer“. Von 19.00 bis 22.00 Uhr zeigten die Bürgermeister ihre Servicekünste. Ihr Lohn sowie das Trinkgeld werden für wohltätige Zwecke gespendet.

 

4 Kommentare

  1. Alles nur Bluff und politische Profilierung. Am kommenden 9. September und am nationalen Gedenktag über die Besatzungszeit, werden diese wieder viele leere, realitätsfremde Reden halten, und sehr bestrebt sein jene nicht zu Wort kommen zu lassen, welche sich geschichtlich eingehend mit dieser schlimmen Zeit befasst haben. Eine einst dort paradierende Person hätte besser getan vorher das Grab ihrer Eltern von Unkraut zu säubern, als vor den Fotographen für ihre Tätigkeit zu paradieren

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here