Klein und Gross in SUV-Form, das steht bei Renault für Captur und Koleos. Wir hatten neulich Gelegenheit, beide Fahrzeuge über einen längeren Zeitraum zu erproben und unserem geschundenen Rücken mal die Vorzüge französischen Federungskomforts zukommen zu lassen. Keine Angst, um Sänften oder Wasserbetten handelt es sich hier nicht, Renault weiss sehr wohl guten Federungskomfort mit Standfestigkeit und präzisem Kurvenverhalten zu verbinden.

Der 4,67 m lange Koleos kann natürlich etwas härter zupacken, als SUV mit Off-road-Qualitäten und Allrad auf Abruf, weiss er sich sehr wohl auf schwierigem Gelände durchzusetzen ohne die Passagiere aus dem Gleichgewicht zu bringen. Ein typischer Geländewagen ist dieses SUV allerdings nicht, dafür hat ihn Renault vornehmlich auf Fahrkomfort eingestellt, was sich zusammen mit dem guten Raumangebot in Kombination mit der Ausstattungsstufe „Initiale Paris“ in einem ziemlich vornehmen Interieur und umfangreicher Ausstattung mit den üblichen Assistenzsystemen äussert. Das Online-Multimedia-System Renault R-Link gehört dazu, die Bedienung erfolgt über ein Touchscreen von 7 Zoll. Ein Plus beim 175 PS starken Dieselmotor ist sicherlich die X-tronic –Automatic, die sehr diskret arbeitet, die aber nicht unbedingt zu einer sportlichen Fahrweise animiert, was dann auch nicht zu den Hauptvorzügen des für den Alltag konzipierten Koleos gehört. Wer den 2-Liter Diesel besser zur Geltung bringen möchte, kriegt den Allradler auch mit manueller Schaltung und kann sich hier dank des Drehmoments von 380 Nm eine durchaus schaltfaule Fahrweise erlauben. Renault gibt bei diesem Koleos einen Verbrauch von 5,8 Liter an, Sie sollten sich im normalen Fahrbetrieb auf Werte um die 6,5 Liter einstellen, das ist realistischer.

Chic und wendig kommt der Kompakt-SUV Captur mit seinen 4,12 m Länge daher. Unser Modell war mit dem 120 PS starken Benziner ausgerüstet, es ist sowohl mit manueller Schaltung als auch mit Automatik (Doppelkupplungs-Getriebe) erhältlich. 120 PS sind ausreichend Leistung für zügige Landstrassen- und Autobahnfahrten und beschwingtes Fortkommen im Stadtverkehr. Ein Plus beim Captur ist seine Basisaustattung, wozu Toter-Winkel-Assistent und Park-Assistent gehören, wie auch ein ansprechendes Infotainment-Angebot. Haben wir das ausgezeichnete Federungs- und Komfortverhalten erwähnt? Der Captur verhält sich überragend standfest aber nicht weniger komfortbedacht. Eine lobenswerte Mischung.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here