Sa., 21. Mai 2022



  1. Grober J-P. /

    Söder der neue Papst!? Bald haben wir wieder Mittelalter. Liebe Jugend wehret euch, bitte!

  2. Claude Oswald /

    Ein Kreuzchen nicht größer als 5 Zentimeter würde den Kleingeist dieses streitsüchtigen Politikers am besten illustrieren.

  3. Mephisto /

    Im Oktober dürfen wir auch unsere Söders wieder ans Kreuz, pardon ans Ruder wählen. So wir denn wollen.

  4. Jacques Zeyen /

    Das Kreuz mit dem Kreuz. Denn sie wissen nicht was sie tun. Es scheint noch mehr Leute zu geben die bleiben wollen was sie sind. Nur,wer bleiben will was er ist,der kommt nicht voran. Das ist Stillstand. Aber was kann man erwarten von Leuten die den Sinn des Lebens ins „Jenseits“ interpretieren,ins Nichts.
    Das Kreuz als Symbol des Grauens,das schlimmste Folterinstrument wird Pflichtsymbol in einem „modernen“ demokratischen(?) Land. Allein die Rücksichtslosigkeit gegenüber andersdenkender Menschen ist schon ein Skandal.Aber Rücksichtslosigkeit ist neben Reue,Buße und Strafe ein Hauptmerkmal der Buchreligionen.
    Mier sann mier.

  5. Guy Otine /

    Als der liebe Gott,zusammen mit der CSU,den schönen Staat Bayern schuf,waren sich alle eins,dass das Gottessymbol als „Mahnmal“ an jede freie Wand zu hängen ist. Da aber diese Abmachung nicht schriftlich hinterlegt wurde,musste der Freistaat das eben nachholen,weil die Untreuen abtrünnig wurden.
    Und der Opportunist Söder ist natürlich gleich zum Oberhirten um sich seine Belohnung abzuholen.

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos