Sa., 11. Juli 2020

Premium /  


  1. Gerard /

    ween vun denen Jonken wellt dann nach dreckech an Kirperlech Arbechten machen???

  2. MarcL /

    Bei der aktuellen Entwicklung der Lebenshaltungskosten in Luxemburg und dem akuten Facharbeitermangel in Deutschland könnte es zukünftig interessanter sein im Nachbarland zu leben und zu arbeiten.

  3. Jangeli /

    Wann déi Leit giffen ordentléch bezuelt ginn,
    dann wär eventuel nach Interresse am Handwierk,
    Frontalieren sinn méi gönschtég oder Interimleit,
    mais déi deck Bonzen do un der Muecht déi kreischen
    an jémmeren andauernd,solaang déi d’Soen hunn
    geschidd dreimol neischt,si sinn séch do alleguer eens.

  4. Pierre Wollscheid /

    Welcher mit CATP oder Meisterbrief kann den mit seinem Lohn anständig Leben? Welche Luxemburgische Eltern sagen ihren Kindern Lerne ein Beruf den der hat goldenen Boden. Keine.
    Die Berufe müssten aufgewertet werden, nicht nur im Ansehen sondern auch mit Geld Mindestlohn +20% für ein CATP ist doch ein Witz damit kann schon lange keiner in Luxemburg mehr leben

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen