Fr., 30. Juli 2021



  1. Bee Gee /

    Luxemburg hat also schlussendlich doch den Sieg von Donald Trump anerkannt und überall im Land das Symbol der Sieger , Elefanten , einer schöner als der andere , als spätes Siegeszeichen eines grossen Freundes aufgestellt.
    Trump hat bereits eine Dankereise in das Grossherzogtum eingeplant. Die Luxemburger werden nach seinem zukünftigen Sieg die Ehre haben als erstes Land der Welt dem neuen und gewesenen amerikanischen Präsidenten zujubeln zu dürfen.

  2. Paul /

    Do muss awer een sëch domm an dämlech mat där Basis-Idee verdingen, Elefanten, Pärd, Kéih, Léiwen. Alle Jahre wieder esou eng intelligent Marketings Aktioun, sëch ob den Sammlertrieb verloossend an Geld fléisst. Kulturellen Wert = Null.

  3. d'MIM /

    Mei Gott wat ass an deene Kepp lass ? Elo kommen se vun iwwerall eis Elefanten kucken.

  4. Arm /

    Firwât net? Wa schon hei am Land Wanterreen am Summer fällt, a wie wees vléicht och emol Summerschnéi am Wanter da geet déi
    topech Elefanten-Iddi och mat duerch. All daat steigert eise Bekanntheetsgrad = Nation Branding 😉

  5. Leila /

    Furchtbar – dieses ewige Kritisieren und Abwerten! Kaum auszuhalten, so viele notorisch Unzufriedene! Bleibt halt in euren grauen Häusern mit den grauen Vorgärten in den grauen Straßen!

  6. Sepp /

    @Leila: Ech fannen dass d’Nörgler an desem Fall all recht hunn, well déi Suen fir wichteg Saachen kéinten agesat ginn. Ech nennen et mol Kultur-Fanatismus. An nach eppes, ech wär frou wann ech e grot Haus mat engem groen Gaart hätt. Wat waren dat nach Zäiten wou d’Bierger Plaz an den Heiser haten fir hier eegen Party’en ze feieren, an Plaz am Gaart haten fir hier Rou ze genéissen. Fakt ass, ech kann mer manner leeschten wéi deemols meng Elteren an dowenst ginn meng Stemmen weiderhin un di extrem Parteien. Wann dir zefridden sidd, dann hutt der bestemmt och genuch Suen an virun allem eng gudd Ierfschaft fir är Liewen ze genéissen.

  7. Leila /

    Sepp, es gibt auch graue Mehrfamilienhäuser, manchmal mit gräßlichen pflegeleichten, grauen Steingärten, so man sie denn als Garten bezeichnen will. Der Pariser Platz in der Stadt: das Ödeste, Fadeste, Trostloseste was man sich vorstellen kann! Ich bin echt entsetzt – tolle Visitenkarte für die Gare! Dort würden eine Herde der bunten Elefanten oder eine Riesen-Nana bestens hin passen um den Platz optisch aufzumischen!
    Ob Kunst oder Kommerzkitsch, das liegt im Auge des Betrachters und ist Geschmacksache. Für mich sind Gartenzwerge, fettbäuchige und andere Buddhas und hunderte andere Dekos Kitsch, aber den Leuten die es sich in den Garten oder auf’s Fensterbrett stellen, denen gefällt es eben und keiner hat das zu kritisieren. Mir gefallen die Elefanten sehr gut und hätte ich Platz, würde ich mitsteigern!

  8. Sabu /

    @Leila
    Keinen Garten, warum den lieben , kleinen Elefanten dann nicht als Fernsehständer adoptieren ? Wünsche viel Erfolg beim mitsteigern.

Kommentieren Sie den Artikel