Damit wird der Wert über dem bisherigen Rekordjahr 2008 liegen, in dem gut 1,194 Millionen Fahrzeuge gefertigt wurden, wie der Hersteller am Freitag in Stuttgart mitteilte. Die Verkäufe der Kernmarke Mercedes-Benz gingen noch 2009 um 9,7 Prozent auf 1,012 Millionen Fahrzeuge zurück.

2010 hatten vor allem die deutschen Mercedes-Werke an ihrer Kapazitätsgrenze gearbeitet und Zusatz-und Samstagsschichten gefahren. Eine besonders starke Nachfrage verzeichnete das Unternehmen nach der C-, E- und S-Klasse, der A- und B-Klasse sowie dem GLK.

Dadurch waren vor allem die Werke Bremen, Rastatt und Sindelfingen über weite Strecken des Jahres voll ausgelastet, wie es hieß.

dapd