Die neue belgische Fluggesellschaft Air Belgium, gab heute bekannt, dass sie ihre operative Basis am Flughafen Brüssel-Süd-Charleroi (BSCA) einrichten wird und von hier aus direkte Verbindungen nach China und anderen asiatischen Destinationen anfliegen wird.

Der Flughafen Charleroi wird daher seine Infrastruktur erheblich verändern um die Fluggesellschaft mit ihrer Flotte von vier Airbus A340-300-Maschinen, die im Februar phasenweise eintreffen werden, aufnehmen zu können. So wird im derzeitigen Executive Aviation Terminal ein Premium-Terminal entstehen, das den Bedürfnissen der Passagieren gerecht werden soll. Eigene Parkplätze werden zudem zur Verfügung stehen und nach dem Check-in und der obligatorischen Zollkontrolle das Flugzeug binnen 20 Minuten erreichbar sein.

Mit der Ankunft der ersten Maschine Mitte Februar will Air Belgium auch die Erlangung des Luftverkehrsbetreiberzeugnisses (AOC, Air Operator’s Certificate) in den folgenden Wochen abschließen.  Darüber hinaus ist die belgische Langstreckenfluggesellschaft weiter auf Personalsuche und bietet augenblicklich Arbeitsplätze für Piloten, Kabinen- und Bodenpersonal an.  Alle Stellenangebote sind übrigens unter www.airbelgium.com/careers abrufbar.

Die Erstflüge sollen im März nach Hongkong starten, ein genaues Datum teilte die Airline allerdings in ihrem Schreiben nicht mit. Später will die 2016, von ehemaligen TNT Airways-Mitarbeitenden gegründete Fluggesellschaft mit Sitz in Mont-Saint-Guibert, Brabant-Wallon, auch weitere chinesische Städte sowie asiatische Destinationen anfliegen.

1 Kommentar

  1. Und sie wird pleite sein bevor sie abhebt! Flüge sollen im März stattfinden und Tickets erst ab Ende Februar verfügbar….so füllt man keine Flieger Air Belgium wird eine Eintagsfliege sein

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here