Am Mittwoch wurde im ZDF-Zollernhof in Berlin der Deutsch-Französische Journalistenpreis verliehen. Dieser wurde 1983 zum 20. Jubiläum des Élysée-Vertrages zwischen Deutschland und Frankreich ins Leben gerufen und gehört heute zu den wichtigsten Medienpreisen in Europa.

Auch bei der diesjährigen Ausgabe trafen die größten Persönlichkeiten der deutsch-und französischsprachigen Medienwelt aufeinander. Wir waren vor Ort und haben die Gelegenheit genutzt, um ihnen Fragen zum Stellenwert des Journalismus in unserer heutigen Gesellschaft zu stellen.

Die Antworten sehen Sie in unserem Video, das in Kooperation mit dem Journalistenpreis entstanden ist.

(Video: Marie Luff)

2 Kommentare

    • Wohl war! So etwas wie richtige Pressefreiheit bei großen Zeitungen gibt es in Wirklichkeit nicht. Ich teile Ihre Ansicht und finde es so bedauerlich, dass diese unzähligen und studierten Journalisten keine freie Hand in ihrem Beruf haben.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here