Es brennt und niemand verlässt das Gebäude – trotz Rauchmelderalarm. Genau das passierte am Freitagmorgen um 4 Uhr in Esch. Der Brand in dem Mehrfamilienhaus am bvd John F. Kennedy konnte schnell gelöscht werden. Der Materialschaden hielt sich in Grenzen.

Die Rettungskräfte des CISEA haben nach ihrer Ankunft am Einsatzort noch zwei Leute aus ihrer Wohnung evakuiert. Sie wundern sich aber, dass die Bewohner des Hauses nicht auf den Alarm reagiert haben. Keiner empfand es für nötig das Gebäude zu verlassen, so die Einsatzkräfte.

5 Kommentare

  1. Trotz evt vorheriger Fehlalarme ist es ignorant und dumm auch bei einem vermutlich neuern Fehlalarm nicht zu reagieren. Rauch riecht und sieht man, man kann es spüren, “es liegt in der Luft” (ich habe bereits sebst einen Brand mitbekommen und konnte Dank Rauchmelder schnell und sicher reagieren und alles ging glimpflich ab), Ich kann den og Vorfall nur so nur verstehen, dass die Bewohner spezifische Probleme hatten. Eingeschränkte Wahrnehmung durch Krankheit, Medikamente, Suff, Dememz, massive Schwerhörigkeit, kognitive Schwierigkeiten sonstiger Art..

  2. Da sieht man schön wie weit die ” Mir doch egal-mentalität” mittlerweile ist. Egal wo man ist , isr jeder sich am nächsten und alles rundherum wird ausgeblendet. Sei es im Supermarkt,Bus und Bahn oder auf der Strasse . Die Gesellschaft ist am verkommen…..

Schreiben Sie einen Kommentar zu CESHA Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here