Fans von Star Trek und Freunde des Kinderbuchs “Der kleine Prinz” werden sich freuen. Die weltberühmte Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry gibt es seit Montag auch auf Klingonisch.

“ta’puq mach” heißt das Buch. Die Übersetzung hat der im Saarland lebende Star-Trek-Sprachexperte Lieven L. Litaer geliefert, wie der Saarländische Rundfunk (SR) berichtet. Litaer hat das Projekt bereits 2004 begonnen, wie er dem Sender verriet. Prominente Unterstützung für fehlende Worte auf Klingonisch wie “Schaf” oder “Rose” leistete Marc Okrand. Der US-amerikanische Sprachwissenschaftler ist der Erfinder der klingonischen Sprache, hat das klingonische Wörterbuch geschrieben und die Schauspieler von Star Trek im Auftrag der Paramount Studios gecoacht.

“Der kleine Prinz” von Antoine de Saint-Exupéry ist eines der weltweit am häufigsten übersetzten literarischen Werke. In mehr als 300 Sprachen kann man die zauberhafte Geschichte lesen. Zum 75. Geburtstag erscheint es nun auch auf Klingonisch.

2 Kommentare

  1. Interessant zu erfahren, dass ” kleine Prinz ” auf Klingonisch ” ta’ puck mach ” heisst. Da klingt der französische Originaltitel ” le Petit Prince ” doch viel melodischer.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here