Ein lange geplanter Film über die britische Rockband Queen und deren ikonischen Sänger Freddie Mercury nimmt nun Form an. Das Biopic “Bohemian Rhapsody” werde von US-Regisseur Bryan Singer (“X-Men”) inszeniert, teilte die Band auf ihrer Webseite mit.

Mercury soll von Rami Malek, bekannt aus der TV-Serie “Mr. Robot”, verkörpert werden. Im Film soll der legendäre Queen-Auftritt beim Live-Aid-Konzert 1985 ein zentraler Aspekt sein.

Für die Dreharbeiten in London, die Mitte September beginnen sollen, werden noch Statisten gesucht, wie die Band am Samstag mitteilte (► LINK). Sie bräuchten Männer und Frauen mit Frisuren im Stil der 70er und 80er Jahre. Weitere Darsteller, die etwa die Queen-Musiker Brian May und Roger Taylor spielen sollen, würden später bekanntgegeben werden, hieß es.

Wie das Kinoportal “Deadline.com” am Sonntag schrieb, soll der Film im Dezember 2018 in die Kinos kommen.

Mercury, der im heute tansanischen Sansibar geboren wurde, hatte die Rockband 1970 gegründet und war bis zu seinem Tod 1991 der Leadsänger. Queen verkaufte weltweit 170 Millionen Platten. Zu den größten Hits gehören “We Will Rock You”, “We Are The Champions” und “Bohemian Rhapsody”.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here