Mo., 14. Juni 2021



  1. spëtzbouf /

    Meine Oma verkauft ihr kleines Häuschen, damit ich die stolze Summe von 55.000.- Euro aufbringen kann, um meiner Frau diesen “ very chic “ Crossover zum Geburtstag schenken zu können. Aber, im Grunde genommen reichen ja auch 39.250.- Kröten aus! . Ob ich aber mit dem Modell mit 225 km/h über die Autobahn brettern kann um den anderen zu imponieren ? Macht auch nicht viel Sinn, zu viele Staus !

    • de Bop /

      @ spëtzbouf: Das alles ergibt überhaupt keinen Sinn! Ist doch ein SUV für in den Wald!

  2. Grober J-P. /

    Schon wieder ein Diesel, man sagt mir immer wieder Diesel wäre gesundheitsschädlich. Benziner ist klimaschädlich, also was denn nun? Mein Esel will meine Karre nicht ziehen, sagte, als ich ihn vorspannen wollte er wolle nichts mit solchen Drecksschleudern zu tun haben. Habe ihn gefragt wieviel CO2 er denn ausstossen würde, er müsste schnellstens mal zum TÜV.

  3. Grober J-P. /

    Kraftstoffverbrauch: 5,9-6,2 l/100 km (kombiniert). Leute lasst euch nicht verarschen. Meine Karre (kein Engländer) sollte auch kombiniert 5,8 verbrauchen, quetschen och, wenn er keine Kontakt zum Boden hat vielleicht, ich Idiot habe das auch noch geglaubt. Einem Kollegen hat man das auch erzählt, leider war der bei 12 Liter kombiniert, hat die Karre sofort verkauft. Lag angeblich nur an der Fahrweise.

    • Cornichon /

      Es liegt nicht immer nur an der Fahrweise, auch am Gefälle was nicht immer optimal ist.

  4. Wie hoch .... /

    …wird die Steuer für dises hässliche Auto nach Pierre Gramegna´s Reform sein?

  5. Grober J-P. /

    Die Engländer müssen sehr unfähig geworden sein, dass die ihre besten Marken an die Inder verkauft haben, oder waren es die Chinesen?

  6. Grober J-P. /

    Sogar der Philippe fährt mit einem Inder, muss trozdem was Nobles haben, das Auto! 🙂

  7. Junbo /

    En Fraen SUV mat Fonktion dei ni benotzt ginn well se just domat an de Cactus akafe fueren.

    • Wat e gedessems /

      Und um die Gören Freitags von der Demo abzuholen, um ihr Kommentar zu vervollständigen.

Kommentieren Sie den Artikel