Die beiden Titelträger der Mannschaftseuropameisterschaft im Tischtennis sind bekannt: Bei den Damen setzte sich Rumänien am Sonntag in der Coque knapp mit 3:2 gegen Deutschland durch. Bei den Herren besiegten Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Co. Portugal klar mit 3:0.

Knapp am Sieg vorbei

Am letzten Tag der Tischtennis-EM in der Coque konnten die FLTT-Herren mit einem starken Auftritt Weißrussland arg in die Bredouille bringen.

Am Ende sollte es dann aber knapp nicht reichen. Luxemburg verlor mit 2:3 und beendete dieses Turnier an der 16. Position. Luka Mladenovic konnte im ersten Spiel Aliaksandr Khanin mit 3:0 überraschen. Auch Eric Glod bestätigte seine gute Form und rang Kiryl Barbanov in fünf Sätzen nieder. Damit ging das einheimische Team mit 2:0 in Führung.

Jedoch konnten die Weißrussen den Spieß noch umdrehen und behielten am Ende mit 3:2 die Oberhand.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here