Marvin Martins wird in Kürze einen Zweijahresvertrag beim ukrainischen Erstligisten Karpaty Lwiw unterschreiben. Laut Tageblatt-Informationen haben sein aktueller Klub Niederkorn und sein zukünftiger Verein am Samstagabend eine Einigung erzielt und der Medizin-Check soll bereits am Montag in der Westukraine stattfinden.

Damit wird der Rechtsverteidiger der nächste Luxemburger Profi im Ausland. Martins war den Spähern beim EM-Qualifikationsspiel gegen die Ukraine in Lwiw (0:1) aufgefallen.

Auch Gerson Rodrigues hatte nach der Partie ein Angebot von Dynamo Kiew erhalten. Der Flügelspieler zieht es jedoch vor, noch bis zum Saisonende bei Jubilo Iwata in Japan zu bleiben.

Neuer Stürmer für Niederkorn

Karpaty Lwiw bestreitet derzeit die Abstiegs-Relegation der ukrainischen Liga, wird aber mit hoher Wahrscheinlichkeit den Klassenerhalt schaffen. Trainiert wird die Mannschaft vom 48-jährigen Ukrainer Oleksandr Chyzhevskiy, der in den vergangenen Monaten oft auf eine Dreier-Abwehrkette setzte. Im Kader für kommende Saison steht derzeit mit Andrii Busko nur ein Rechtsverteidiger.

Der Progrès hat bereits vor Wochen vorgesorgt und als Martins-Ersatz Tom Laterza von der Fola verpflichtet. Am Samstag wurde zudem entschieden, welcher Stürmer nächste Saison in Niederkorn spielen wird. Den Wiltzer Jack Mmaee können die Verantwortlichen als Neuzugang vermelden.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here