Elodie Tshilumba (CAS) sprang am Freitagabend in Pierre-Bénite (F) einen neuen Hochsprung-Rekord mit 1,85 m. Die Juniorin toppte damit ihren eigenen Nationalrekord um drei Zentimeter. Diese Leistung ist umso bemerkenswerter, da Elodie Tshilumba erst kürzlich ihr Premièresexamen abschloss und erst seit Kurzem wieder voll trainiert.

Diese Höhe ist ebenfalls eine nationale Bestleistung in den Kategorien Espoirs und Juniorinnen. Die CAS-Athletin bestätigt mit dieser Leistung ihre Selektion für die Junioren-WM, die Spiele der Francophonie sowie der Universiade.

Beim Foto handelt es sich um ein Archivfoto aus dem Jahr 2015.

Marie-Paule Thoma