Beim gestrigen 4:3-Erfolg von Virtus Entella gegen Fiorentina traf der aus Petingen stammende Dany Mota gleich dreimal und sicherte seinem Verein erstmals einen Platz im Endspiel.

Der Stürmer hat kürzlich die luxemburgische Staatsangehörigkeit beantragt und könnte bereits in der laufenden WM-Qualifikation seine Chance bei den “Roten Löwen” erhalten.

Mota hat sich jedoch noch nicht entschieden ib er in Zukunft für Portugal oder Luxemburg spielen will.

Derzeit besitzt er einen Profivertrag beim italienischen Zweitligisten Virtus Entella. In der Serie B kam Mota bisher auf zwei Kurzeinsätze.

del