Sa., 18. Januar 2020


  1. MarcL /

    Wäre noch die Frage ob die 5 Millionen staatliche Unterstützung für das Lamy-Projekt nach dem Referendum noch zu rechtfertigen sind.

  2. de Schéifermisch /

    90 Zimmer Hotel, 100 Ferienchalets und ein Activity Park, das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Wenn dieses Projekt Realität wird, wird Weiswampach und Umgebung für ewig verunstaltet sein. Geld ist nicht alles . Die Natur und die umwelt haben absolute Priorität!

  3. Jemp /

    Bei Ulflingen hat man einen Windpark errichtet, der jetzt teilweise stillsteht, wegen des Rotmilans. Da kann man doch auch in Weiswampach ein Riesenhotel bauen, und es später nicht eröffnen, weil es der Natur schadet.

    • de Schéifermisch /

      Wir wollen doch nicht etwa Apfel mit Birnen vergleichen! Man muss kein Grüner sein, um dieses grössenwahnsinnige Projekt, zu Lasten der Umwelt und der Lebensqualität der dortigen Bevölkerung, infrage zu stellen oder nicht gutzuheissen.

      • Retsch /

        Effektiv. Centerparks an Sunparks, sou wei Club Meds an all dei aner “Clubs” geheieren nt op Lëtz! Dei sollen am Ausland sinn. Net dat nach mei Auslänner heihinn kommen. Stellt iech vir dei geifen och nach kneckeg mam Geld emgoen oder mat Sandalen an weisen Stremp durch Duerf spazeieren. Oder an den lokalen Kafe goen. Dann wiren d’Humpejangen net mei ennert sech.

        • Humpejang /

          Genee e sou ass ët. Dir trefft den Nol op de Kapp! Emol een, deen alles verstan huet.

  4. marc wollwert /

    zur abwechslung koennte der weiswampacher buergermeister ausnahmsweise mal ein sinnvolles projekt durchziehen.und zwar einen rad-und fussgaengerweg von weiswampach zu den noerdlichen einkaufszentren.es ist eine schande fuer diese gemeinde dass man taeglich zusehen kann wie fussgaenger sich durchs hohe gras fortbewegen und radfahrer auf einer gefaehrlichen hauptstrasse fahren muessen.besonders weil die vennbahnfahrradpiste diese hauptstrasse auf freier strecke kreutzt.nicht jeder will nur nach ulflingen fahren.

    • de Schmatt /

      Recht haben Sie. Aber das Anlegen von Fussgänger-resp. Fahrradwegen wäre zu einfach. Welcher Geschäftsmann käme auf eine solche Idee?

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen