Wo immer der neue Peugeot 5008 GT aufkreuzt, lange unbemerkt bleibt der bis zu sieben Personen Platz bietende Adventure-SUV nicht. Mit seinem dynamischen Auftritt lädt das neue Peugeot-Flaggschiff förmlich zum Boarding ein. Der 5008 GT ist ein wahres Raumwunder mit überzeugendem Bedienkonzept und bietet seinen Passagieren neben dem “comfort par excellence” und innovativen Design das Gefühl, mehr Platz als in anderen Fahrzeugen zu haben. Tatsächlich macht der lange Radstand von 2,84 Metern den 5008 zum geräumigsten SUV seiner Klasse. Dadurch entstehen selbst bei ganz nach hinten geschobenen Vordersitzen fürstliche Platzverhältnisse in Reihe zwei und somit deutlich mehr Platz als in mancher Businessklasse eines Mittelstreckenflugzeugs.

i-Cockpit der neuesten Generation

Bei all diesem beträchtlichen Langstreckenkomfort des neuen Peugeot 5008 wird das “Space Feeling” aber dank der neuesten Generation des i-Cockpits besonders auf dem vorderen linken Sitzplatz erheblich gesteigert. Hier steigen Emotionen hoch und wäre nicht das steuerhornähnliche abgeflachte Lenkrad vorhanden, könnte der Fahrer tatsächlich dazu neigen, die Machine anhand des Joysticks, also wohlverstanden des Schaltknüppels, zu lenken. Kontinuierlich unterstützen Komfort- und Assistenzsysteme der neuesten Generation unterstützen den Fahrer und tragen somit wesentlich dazu bei, die Gefahrensituationen zu minimieren.

Bemerkenswert ist, dass sämtliche Versionen des neuen 5008 serienmäßig mit Frontkollisionswarner und Active Safety Brake ausgestattet sind. Ab der Version “Allure” ist beim Peugeot 5008 u.a. auch der aktive Toter-Winkel-Assistent serienmäßig. Aktive und passive Sicherheit sind somit auch beim 5008 Peugeot-typisch. Chef an Bord bleibt aber der Chauffeur und natürlich lassen sich zu jedem Moment all diese sogenannten ADAS (Advanced Driver Assistance Systems) ausschalten.

Die Menüführung des futuristischen Touchscreens ist für eine möglichst ablenkungsfreie Bedienbarkeit optimiert, wobei wichtige Einstellungen wie Navigation, Assistenzsysteme, Motorparameter, Bordcomputer intuitiv zu erfassen sind. Besonders angenehm empfanden wir das Getriebe mit der 6-Stufen-Automatik, welche dem SUV ein sanftes und eher ruhiges Fahrgefühl verleiht.

“Löwengebrüll” per Knopfdruck

Das GT-Top-Modell der 5008-Serie kann aber auch ganz schön sportlich werden. Durch simplen Knopfdruck kommen die 180 Pferde auf Trab, sogar die Akustik des Motors horcht auf und aus dem bis dahin eher zahmen Löwen wird eine berüchtigte Raubkatze. Lenkung und Fahrwerk werden straffer, das Getriebe schaltfreudiger. Gebändigt bleibt dabei aber der Spritverbrauch, begnügte “unser” dynamischer SUV sich doch mit 5,7 l/100 km, was für ein Auto dieser Klasse dann doch eher sparsam ist.

Der Turbodiesel-Direkteinspritzer 2.0 BlueHDi 180 EAT6 lässt den grossen SUV in 9,1 Sekunden von 0 auf 100 sprinten und auf eine beachtliche Höchstgeschwindigkeit von 211 km/h beschleunigen. Wir hielten uns bei der Testfahrt allerdings an die Geschwindigkeitsbegrenzungen. Demnach stammen alle bei unserer Vorbeifahrt ausgelösten Blitzer von einer klassischen Bildkamera.

Ob auf Kurz- oder Langstrecke, der neue Peugeot 5008 setzt unter den Bordgästen verheißungsvolle Emotionen frei, vor allem aber beim Fahrer.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here