In einem außergewöhnlichen Skigebiet von einmaliger Schönheit
zwischen 1.400 und 3.300 Metern hoch über dem Rhonetal stapfte Robert Spirinelli
durch die weiße Pracht und versuchte dem Alphorn einen Ton zu entlocken.

Unvergessliche Alpen-Panoramen, die sich einem von der Rhone-Ebene bis in die hintersten Bergtäler präsentieren, die Ruhe in einer unberührten Natur, unzählige Pistenkilometer sowie zahlreiche Aktivitäten, die sich sowohl an Sportbegeisterte als auch an Entdeckungslustige und auch an Familien mit Kindern richten, machen Nendaz sowohl im Winter als auch im Sommer zu einer beliebten Feriendestination. 300 Sonnentage kann das Wallis verzeichnen und zählt somit zu den sonnenreichsten Ferienregionen überhaupt. Wintersport ist hier natürlich ein großes Thema und wie die Pisten selbst sind die Möglichkeiten unendlich und die Schneesicherheit in den höchstgelegenen Skigebieten garantiert.

Nendaz – 4 Vallées

Die 4 Vallées, eines der größten Skigebiete Europas, umfassen mehr als 400 km Pisten und rund 90 Anlagen. Ein Großteil der Pisten unter 2.000 m  ü.M. sind mit Schneekanonen ausgestattet, so dass von Dezember bis April hervorragende Pistenverhältnisse geboten werden können. Das gesamte Skigebiet lässt sich die ganze Saison über von Nendaz aus erkunden. Skifahrer und Snowboarder jeden Niveaus finden hier ihre Lieblingspiste und echte Profis werden von den steilen Abfahrten vom sagenumwobenen Mont-Fort genauso begeistert sein wie Einsteiger von den flachen Pisten beim Lac de Tracouet.

Mit seinen 3.330 Metern über dem Meeresspiegel ist der Mont-Fort der höchste Punkt des Skigebiets und bietet mit über 1.600 Höhenmetern eine der längsten Abfahrten der 4 Vallées bis hinunter nach Siviez. Vorsicht ist allemal geboten, denn der erste Abschnitt ist extrem steil und nur sehr gute Skifahrer sollten sich hier den Hang hinunter wagen. Allerdings können auch Nicht-Skifahrer oder „Halbprofis“ den Gipfel dank den Seilbahnen mühelos erreichen.

Aussichten auf den gesamten Alpenbogen

Bei klarem Wetter ist die Aussicht vom Mont-Fort aus einzigartig und reicht vom Mont-Blanc über die Waadtländer und Berner Alpen bis hin zum Matterhorn. Rund um Nendaz sollten damit keine Wünsche offen bleiben. Shuttlebusse bringen die Gäste bequem zu den Nachbarstationen Veysonnaz, Isérables oder Siviez, während die Plaine des Ecluses durch eine Standseilbahn mit der Talstation von Tracouet verbunden ist.

Wer von unendlichen Weiten, frischem Pulverschnee und anspruchsvollen Hängen träumt, kann als geübter Skifahrer von technisch schwierigen Abfahrten nie genug bekommen. Für den Adrenalin-Kick sorgen sieben Abfahrtsrouten im Skigebiet 4 Vallées und daher ist Nendaz auch idealer Ausgangsort für Freeride-Abenteuer. Die Routen sind zwar markiert, werden aber nicht präpariert und richten sich deshalb ausschließlich an sehr begabte und trainierte Skisportler, die hohe Anforderungen an die Strecke und vor allem an sich selbst stellen.

Das Wintersportgebiet bietet aber auch mehr als „nur“ Skifahren, denn von Schneeschuhwanderungen, Rodelbahnen über Hundeschlittenausfahrten bis hin zu Nervenkitzel in der Luft wird allerhand geboten. So kann man das Gefühl der absoluten Freiheit beim Gleitschirmfliegen mit Element’Air während eines Tandemflugs erleben und die weiße Pracht aus der Vogelperspektive genießen.

Familien- und Kinderfreundlich

Gemütlich kann man mit Schneeschuhen von Nendaz aus auf sieben vorgeschlagenen Routen, von denen eine speziell für Kinder geeignet ist, durch den Wald fernab von Straßen und Skipisten wandern.  Etwas oberhalb von Haute-Nendaz, bei Pracondu, gibt es zwei präparierte SkilanglaufLoipen, die ebenfalls durch den Wald verlaufen, einen 3-km-Rundkurs für Einsteiger und eine 6 km lange Strecke für Geübte. Shuttlebusse bringen die Gäste vom Dorfzentrum aus zum 9 Kilometer langen Loipennetz, das gratis benutzt werden kann.

Aber auch nicht praktizierende Wintersportler können sich im Schritttempo über die Schönheiten der verschneiten Landschaft ergötzen und bei einem Fußmarsch das Knirschen des Schnees anstandslos genießen. Die Vielfalt der 100 km gekennzeichneten Winterwanderwege führt inmitten der Winterlandschaften zu beeindruckenden Aussichten auf den gesamten Alpenbogen und die umliegenden 4.000er.

In Nendaz fühlen sich auch die Kleinsten wohl; so können zum Beispiel im Anfängerpark „Plaine des Ecluses“ inmitten des Ortskerns Kinder ihre ersten Skiversuche machen. Der neue, 40 Meter lange Borer-Lift macht es noch einfacher, denn wie ein Zauberteppich führt er Groß und Klein direkt an den Pistenstart. Auch Bob- und Schlittenfahrer dürfen aufsteigen und ersparen sich damit das Hinaufschleppen ihres Gefährts.

Die Tracouet-See-Arena sowie die Siviez-Ebene sind zweifellos erstklassige Orte für all jene, die sich zum ersten Mal im Skifahren versuchen. Auf Kinder spezialisierte Skischulen und -anlagen sorgen dafür, dass diese mit Freude ihre ersten Erfahrungen im Schnee machen.

In den besonders familienfreundlichen und mit dem Label „Family Destination 8“ ausgezeichneten Walliser Destinationen, darunter auch Nendaz, sind Angebote und Einrichtungen auf die Bedürfnisse von Familien ausgerichtet. Außerdem bieten sie besonders attraktive Konditionen für Schneesportangebote und können sich auf erstklassige Ski- und Snowboardschulen mit speziellen Betreuungsangeboten stützen.

Hauptstadt des Alphorns

Das Alphorn ist nicht einfach nur ein Instrument, sondern das Wahrzeichen einer ganzen Region. Das praktisch an jeder Veranstaltung präsente volkstümliche Instrument ist aus dem Alltag von Nendaz nicht wegzudenken. Die Alphorngruppe Nendaz tritt das ganze Jahr über an verschiedenen Anlässen in und um Nendaz auf (Osterkonzert, Nationalfeiertag am 1. August, Sonnenaufgang auf dem Mont-Fort, Neujahrskonzert, Markt Nendaz …) und ist auch über die höchsten Schweizer Berge hinweg im Ausland ein wichtiger Werbeträger für Nendaz und das Wallis.

In verschiedenen Workshops können sowohl Gäste als auch Einheimische die wichtigsten Basics des Instruments kennenlernen und sich vom altehrwürdigen Alphorn und seinen geheimnisvollen Klängen und Melodien in den Bann ziehen lassen. Zusammen mit professionellen Alphornspielern organisiert Nendaz Tourisme regelmäßig Einführungskurse ins Alphornblasen. Diese Kurse finden inmitten der Natur und selbstverständlich vor einem grandiosen Panorama statt. „Avis aux amateurs!“

Unterkünfte

Ob Hotel, Pension oder Chalet, eine große Auswahl zwischen Deluxe-Hotels, behaglichen Berghütten oder komfortablen Ferienwohnungen jeder Preisklasse sind auf die einzelnen Bedürfnisse der Feriengäste zugeschnitten und können direkt auf der Online-Plattform www.nendaz.ch gebucht werden.

Wer den Komfort eines Hotelzimmers, ohne dabei auf die Gemütlichkeit eines Ferienchalets verzichten zu müssen, bevorzugt und sich in Nendaz wie zu Hause fühlen möchte, dem sind folgende Chalets mit erstklassigem Service nur zu empfehlen:

Chalet Grand Loup
Chemin de Bermouche
1997 Haute-Nendaz
Tel.: 0041-79-223 77 36
www.chaletgrandloup.com

 

Chalet Etoiles de Montagnes
Route de la Piscine 1
1997 Haute-Nendaz
Tel.: 0041-79-104 12 31
www.etoilesdemontagne.com

 

Urig schön

„Les Caboulis“ wurde 1947 erbaut und liegt bei Veysonnaz auf 1.450 Metern Höhe unweit der Pisten des Skigebiets „4 Vallées“. 1999 wurde es zum authentischen Bergrestaurant umgebaut, wo sich ein Zwischenstopp auf jeden Fall lohnt. In uriger Atmosphäre bieten Dominique und Jean-Noël Glassey eine regionale Küche und seltene Walliser Qualitätsweine.
www.caboulis.ch

 

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here