Do., 24. Juni 2021



  1. Le républicain zu London /

    Es wird Zeit, dass der Mann abtritt, diese Politik ist ruinös in allen Staaten für die Sparer, sie werden alle kalt enteignet, es gibt keine Zinsen, und das Kapital verliert an Wert und das seit Jahren schon, weil so gewollt von Draghi-Dracula…,

    • Bender /

      Et gett em déi 2% Zensen, wann der op en konservativen low-risk Fonds investéiert. Net vill, mee geet duer fiir d’Inflatioun auszegläichen. Spuerbicher waren nach nie eng Léisung, Kapital wiisst net aus dem Näischt.

  2. Johngoe /

    Tja, wie sagte nochmal Marie-Antoinette, die leider zu früh verstorbene, und auf ihre Art Vorreiterin von Herrn Draghi: „wenn ihnen die Zinsen auf ihrem Ersparten zu niedrig sind, soll das Pack doch Aktienpakete kaufen, hihihi“…

    • jeff /

      Dat huet sie nie gesot,genausou weinig wie „quand le people n’a pas de pain,qu’il mange des brioches“.

      • johngoe /

        Nee, Béides schengt si nie gesoot ze hun, mee si huet awer mat grou’sser Wahrscheinlëchkeet an di Richtung geduecht, dofir gou’f hir jo och de Saatz mat der ‚brioche‘ an de Mond geluecht, fir op déi grou’ss sozial Diastanz tëschend de Regierenden an de Régéierten hinzeweisen…

  3. oldradical /

    Wie krank ist das denn? Nullzinsen noch senken?Kein Wunder wenn gleich Fazebock mit eigener Währung die Weltherrschaft übernehmen will.Wollen wir da tatenlos zu sehen?

  4. Gerard /

    andauernt get gesoot das dei next Zens erheichung kent an dann get se rem an emmer rem em en haleft Joer verreckelt,an sou lang Länner wei Grichenland am minus sin as keng Erheichung an Siicht,well irgendeen muss dei Länner mat durch zeien…

Kommentieren Sie den Artikel