Fr., 18. Juni 2021



  1. Loge /

    Fir dee Präis kréien ech e Renault Twizy mat engem Daach a brauch keen Helm.

    • ssam /

      an do ass een net dem Wieder ausgesat, an huet een den Wanter eng Heizung. Den Präis ass ze déier !!!

  2. Nomi /

    De Prei’s ass schon so’u heich ungesaat weel se jo rechnen dat de Client ee Staatssubsid kritt !!!!

  3. Gaston /

    na ja de preis ass schon hefteg dofir krid en e klengen Auto .De Chinesich kaschten nemmen 350 euro.ech denke net dass hei daat geht et reent emmer oder eiskaal.Am Süden ok net hei.

  4. O.J. /

    Ech misst 218’000 km fueren domat sech deen do am Verglach mat mengem Benzin Scooter (125 cc) rechent …

  5. marek /

    schnuckelig dieser Scooter, aber welche Lebensdauer hat der Akku? Wo bleibt das technische Datenblatt? Auch gibt es Menschen mit Gleichgewichtsstörungen! Warum nicht auch im Dreiradscooter bauen? Ich habe mich mal klug gemacht über ein elektronisches Drei/ Fahrrad gemacht. Und das was ich haben möchte kostet zwischen 3600-5800 Euro, hat kein Magnesium-Alugehäuse. Und vor allem, der Händler sitzt in Frankfurt, kein anderer in nächster Nachbarschaft. Mein Audi A2 hat auch Alu-Karosserie, rostet nicht. Vor 14 Jahre Anschaffungspreis 21000 Euro, bis jetzt noch nie ein Loch in Sandweiler bekommen. Komplet zufrieden… Ps: Apple ist ein zusammen gewürfeltes IPhone, Bausteine von Samsung, Microsoft, Sony etc. Ich bleibe bei meinen Nokias die 14-16 Jahre alt sind. Eine Frage an all diese Nörgler hier! Was wäre gewesen wenn Luxemburg kein 1a Stahl produziert hätte?

  6. Luca Pipistrello /

    Leider führen solche Geräte bloß dazu, dass sich die Menschen noch weniger bewegen.

  7. MarcL /

    Alles nobelt Material a „Made in Luxembourg“, dofir de Präis. Mee kann een dat Gefier wann et net méi ze flécken ass net ganz auserneen huelen an d’Material fir aaner Saachen upcyclen ?

  8. Pepe /

    Den Artikel huet mech mega interesséiert, bis ech un di lescht Zeil, déi mat dem Präis, komm sinn. Dunn huet den Töff mir op eemol guer nét méi gefall!

  9. J.C. KEMP /

    Mat nornale Rieder amplaaz déi nuewelos Spillereie waer e wahrscheinlech 1000-2000€ méi bëllech gin. An och méi einfach am Entretien.

  10. J.C. KEMP /

    Magnesium-Aluminium-Legierung an 100 Prozent grüne Technologie sin awer zwou Saachen, déi elo net grad zesumme passen. Al ass net grad gréng an der Produktioun an zu Magnesium seet Wikipedia folgendes: Bei der Produktion von 1 kg Magnesium durch den Pidgeon-Process entstehen Treibhausgase mit einem CO2-Äquivalent von etwa 31 kg (zum Vergleich: Für 1 kg Stahl entstehen zwischen 0,5 und 2 kg CO2-Äquivalente). Alles mat gréngem Sege, wéi mer gesin. De meeschte Mg gët iwwregens, o Zoufall, a China produzéiert.

  11. Bistrot /

    Schneider: ee Motorrad ass nach lang keen Auto! Ma schick ass en.

Kommentieren Sie den Artikel