Equipped-Powerlifting-EM in HammMission Premiere geglückt für Nilles und Djankou – Letzterer holt Silber im Deadlift

Equipped-Powerlifting-EM in Hamm / Mission Premiere geglückt für Nilles und Djankou – Letzterer holt Silber im Deadlift
Yannick Djankou (-83 kg, Open) Foto: European Powerlifting Federation (EPF)

Jetzt weiterlesen! !

Für 0,59 € können Sie diesen Artikel erwerben.

Sie sind bereits Kunde?

Dass die Luxemburger stark im Kreuzheben sind, wird wohl eine der Schlussfolgerungen der Europameisterschaft im Equipped Powerlifting sein, die noch bis Sonntag (12.5.) in Hamm stattfindet. Nach der Silbermedaille im Deadlift von Emma Weydert am Mittwoch legte Yannick Djankou am Freitag nach.

Einige Startschwierigkeiten gab es für den -83-kg-Athleten lediglich im Bankdrücken, wo die Hantel von den Spottern, die aber ansonsten einen exzellenten Job bei dieser EM leisten, zu tief platziert wurde. Keine optimale Position für den Sportler. Beim zweiten Versuch klappten die 175 kg aber, genauso wie die 180. Quer durch die Bank erfolgreich war Djankou hingegen im Squat und Deadlift – bei Letzterem wurde er Zweiter. Mit den 682,5 kg insgesamt und Platz fünf war er in der Gesamtwertung nicht weit vom Viertbesten entfernt. Von dem Athleten, der Freude am Equipped gefunden hat und auf jeden Fall weiter in dem Bereich trainieren möchte, wie er dem Tageblatt verriet, wird künftig sowohl im Classic als auch im Equipped zu hören sein.

Freude am Equipped

Ebenfalls geglückt ist die Premiere für Kevin Nilles in der -66-kg-Klasse, der insbesondere in der Kniebeuge glänzte. Nur der letzte Versuch war nicht tief genug. Mit den 210 kg kam er jedoch nah an seine Konkurrenten heran, von denen sich lediglich der Gesamtsieger Mariusz Grotkowski mit einer Last von 285 in einer ganz anderen Liga bewegte. Doch dass gegen den Polen kein Kraut gewachsen war, war vorauszusehen. Fast das Doppelte seines Körpergewichts drückte Nilles im Bench Press mit 112,5 kg. Beim Kreuzheben gab es jedoch Schwierigkeiten und nur der erste Versuch von 215 kg gelang. Der Athlet hat aber bereits bewiesen, dass höhere Lasten möglich sind – Equipped Powerlifting ist eben eine andere Disziplin als die Classic-Variante.