LEICHTATHLETIK: Karonei und Schmoetten ungeschlagen

LEICHTATHLETIK: Karonei und Schmoetten ungeschlagen

Jetzt weiterlesen! !

Für 0,59 € können Sie diesen Artikel erwerben.

Sie sind bereits Kunde?

Nach drei von sieben Wertungsrennen des „Challenge Peters Sports“ haben sich in den verschiedenen Altersklassen einige Favoriten herausgeschält.

 
Entschieden ist aber noch nichts; auch wenn nur die drei besten Resultate gewertet werden, so kann sich jeder Athlet bei einer vierten Teilnahme zusätzliche 10 Punkte hinzuverdienen, und weil bei den Meisterschaften in Diekirch (28.2.) das Ergebnis mit Faktor 1,5 multipliziert wird, behalten noch einige Zweitplatzierte Chancen auf den Gesamtsieg.
Bei den Senioren liegen David Karonei und Pascale Schmoetten mit drei Erfolgen souverän an der Spitze. Insbesondere bei den Männern müssen nun Vincent Nothum und Pascal Groben am 24. Januar in Düdelingen den ehemaligen Trainingspartner von David Fiegen hinter sich lassen, um noch eine Siegchance zu behalten.
Ungeschlagen und mit dem Maximum von 300 Punkten haben noch Joana De Almeida bei den Espoirs-Mädchen, Andrea Baratte bei den Scolaires-Jungen und Jana Smit bei den Débutantes eine weiße Weste. Bei den Cadets/Cadettes bleiben des Weiteren Joanne Schartz bzw. Vincent Kalmes ohne Niederlage, bei den Espoirs trifft dies auch auf Laurent Devalet mit zwei Erfolgen zu. Spannend geht es bei den Minimes-Jungen zu, wo sich ein offener Zweikampf zwischen James Dunn (CAEG) und Max Biewer (CSL) andeutet.
Es fällt aber auch auf, dass Pol Mellina nach seinem zweiten Platz in Rodange (hinter Karonei) nicht im Zwischenklassement aufgeführt wird. RSC

Zwischenklassement

Männer (28 klassiert): 1. David Karonei (Ind.) 300 Punkte, 2. Vincent Nothum (CAB) 180, 3. Pascal Groben (CAB) 160, 4. Gilles Venturini (CAD) 150.
Frauen (9): 1. Pascale Schmoetten (Celtic) 300 Punkte, 2. Isabelle Hoffmann (Fola) 260, 3. Jessica Schaaf (Fola) 210, 4. Danièle Flammang (Trispeed) 160.

Espoirs-Jungen (4): 1. Pierre Weimerskirch (CAS) 280 Punkte, 2. Alexandre Rodrigues (CAS) 250, 3. Laurent Devalet (Fola) 200.
Espoirs-Mädchen (4): 1. Joana de Almeida (Fola) 300 Punkte, 2. Martine Mellina (Celtic) 90, 3. Martine Hahn (CSL) 90.
Junioren (12): 1. Emile Schons (CAB) 260 Punkte, 2. Jean Frank (CAEG) 220, 3. Christ Felten (CSL) 190.
Juniorinnen (7): 1. Liz Weiler (CAD) 280 Punkte, 2. Lena Kersch (Fola) 250, 3. Ines De Cillia (CSL) 240.
Cadets (24): 1. Bob Bertemes (Celtic) 260 Punkte, 2. Max Lallemang (CAB) 250, 3. Vincent Kalmes (CSL) 200.
Cadettes (13): 1. Jill Hoeser (CSL) 280 Punkte, 2. Carole Kill (CAEG) 215, 3. Joanne Schartz (Celtic) 200.
Minimes-Jungen (31): 1. James Dunn (CAEG) 290 Punkte, 2. Max Biewer (CSL) 280, 3. Thierry Sondag (CAB) 240.
Minimes-Mädchen (33): 1. Senada Ceman (CSL) 290 Punkte, 2. Shannon Baum (Celtic) 270, 3. Laurence Jones (Celtic) 250.
Scolaires-Jungen (67): 1. Andrea Baratte (CAS) 300 Punkte, 2. Philippe Sunnen (CSL) 270, 3. Tiago da Silva (CAD) 220.
Scolaires-Mädchen (48): 1. Sophie Rauschenberger (CAEG) 290 Punkte, 2. Lisa Houot (RBUAP) 270, 3. Anne Kipgen (CSL) 240.
Débutants (69): 1. Sam Birchem (CAD) 290 Punkte, 2. Sebastian Beyenbourg (CSL) 230, 3. Laurent Tousch (Fola) 210.
Débutantes (32): 1. Jana Smit (CAB) 300 Punkte, 2. Lana Mordiconi (CAB) 260, 3. Fanny Goy (CAD) 185.