Sa., 19. Juni 2021



  1. Jeannosch /

    Politiker die solche wahnwitzigen Forderungen stellen und sollte solch kostspieliges Unterfangen Gehör finden, müssten bei Defizit solch einer Veranstaltung persönlich haftbar gemacht werden.

  2. Marius /

    „Zu Olympia für 2032, sollte man sich nicht gleich verschliessen“. Soweit der Minister Schneider. Die Reise zu den Asteroiden dürfte etwas länger in Anspruch nehmen und wesentlich teurer werden. Weil grosse Ereignisse immer ihre langen Schatten voraus werfen, darf man gespannt sein, wann der erste Asteroid in Luxemburg ankommt. Es bleibt nur zu hoffen, dass er aus purem Gold sein wird. Meine Prognose wäre so um das Jahr 2500 zu erwarten. Also diese Regierung ist total durchgeknallt.

    • Apocalypse /

      Et ass nach näischt geschitt, an ech wetten deen éischte Asteroid aus Gold mat Iech, dass och näischt geschitt.
      Wéi gewéinlech bei deene Leit ginn déck Téin gespaut… an da kënnt nëmme gaaaanz vill waarm Loft.

  3. Mossong nico /

    Wenn so ein Asteroid aus Gold wäre dann würde der Goldpreis in den Keller gehen..

    • Marius /

      Gold ist mehr als nur ein Metall. Gold sollte in unserer Wirtschaft eigentlich das Zahlungsmittel sein. Stattdessen hat man den Menschen Papier ausgehändigt. Demzufolge müssten ganze Berge von Gold zur Erde geschafft werden.

  4. Nomi /

    Hoffentlech kennt bei der Gambia an bei der Opositio’un keen ob dei‘ domm Idee vun Olympia !!!!!

  5. johnny 44 /

    Waat fiir een Hennes haat dann elo déi doten Iddi_Hu mär net genuch Kabbes hei am Land and Weeér geleet?Z.B Tram neie Stadion honnerte Km Velosweeër_A propos neie Stadion,wivill Leit woaren dann elo um aale Stadion bei dë Matcher?Ech hu keng 10000den gesinn.

Kommentieren Sie den Artikel