RadsportIn Bartringen: Überraschungssieg durch Junior Arnaud Noirhomme

Radsport / In Bartringen: Überraschungssieg durch Junior Arnaud Noirhomme
Arnaud Noirhomme setzte sich im Sprint vor Jan Petelin durch Foto: Gerry Schmit/Editpress

Beim Radsportfestival des Vereins Le Guidon Bartringen hatten die Titelkandidaten der verschiedenen Alterskategorien eine letzte Gelegenheit, um ihre Form vor den Landesmeisterschaften zu überprüfen. Im Hauptrennen feierte der erst 17-jährige Luxemburger Arnaud Noirhomme seinen Premierensieg. Schnellste Dame war die Deutsche Helen Helfen, vor Suzie Godart (CCI Differdingen) und Charlotte Wild (TC Racing).

Insgesamt 59 Junioren, Masters, Espoirs- und Elitefahrer hatten die 93,5 km in Angriff genommen. Nach 38 Runden auf dem knapp zweieinhalb Kilometer langen Rundkurs in Bartringen wurde der Gewinner im Sprint der neun Mann starken Spitzengruppe ermittelt. Dabei düpierte Junior Arnaud Noirhomme, der beim belgischen Verein CC Chevigny lizenziert ist, seine älteren Weggefährten Jan Petelin (Snooze-VSD) und Espoir Mats Berns (UC Dippach), die sich um eine Radlänge geschlagen geben mussten. Die Mitfavoriten Loïc Bettendorff (Global 6 United) und Tim Diederich (Snooze-VSD) überquerten den Zielstrich auf den Plätzen vier und fünf, zeitgleich mit Noirhomme. Jonah Flammang-Lies (UC Dippach) war ebenfalls Teil der erfolgreichen Ausreißergruppe. Mit seinem siebten Platz, zwei Sekunden hinter dem Tagessieger, belegte er Rang zwei in der Altersklasse der U18.

Bestplatzierter Master war der ehemalige italienische Profi Claudio Astolfi, der mit dem Hauptfeld als 14., mit einem Rückstand von 1:26, ins Ziel kam. Sein Sohn Lorenzo (UC Dippach) stand ihm in nichts nach und dominierte die Cadets-Konkurrenz nach Strich und Faden. Die Zweit- und Drittplatzierten Ben Schmitt (SaF Cessingen) und Leo Marc Lanners (CT Atertdaul) kamen mit einem Abstand von mehr als drei Minuten ins Ziel. Bei den Débutants gab es einen französischen Sieg durch Jules Huber, vor Maximilien Outlet (CT Atertdaul) und Antoine Marsaud (F). Bei den Débutants stand Amy Breuer vom Cycling Team Atertdaul auf dem höchsten Treppchen. Ihr Teamkollege Alessio Ghirelli gewann das Rennen der Minimes im Alleingang. Bei den Mädchen konnte Lyel Hever (LP 07 Schifflingen) jubeln.

Ergebnisse

Elite/Espoirs/Junioren/Masters (55 Teilnehmer)
1. Arnaud Noirhomme (1. Junior, CC Chevigny) in 2:06:13, 2. Jan Petelin (Snooze-VSD), 3. Mats Berns (1. Espoir, UC Dippach), 4. Loïc Bettendorff (Global 6 United), 5. Tim Diederich (Snooze-VSD) alle gleiche Zeit, 6. Jonathan Kalweit (2. Espoir, CT Atertdaul) auf 0:01, 7. Jonah Flammang-Lies (2. Junior, UC Dippach), 8. Max Gilles (3. Espoir, UC Dippach) beide 0:02, 9. Pol Breser (4. Espoir, Snooze-VSD) 0:05, 10. Jacques Gloesener (Tooltime Préizerdaul) 1:25, …14. Claudio Astolfi (Team Astolfi)
Damen (5):
1. Helen Helfen (D) in 1:27:15, 2. Suzie Godart (1. Masters, CCI Differdingen) auf 0:02, 3. Charlotte Wild (TC Racing), 4. Lisi Schmitz (1. Juniorin, CT Atertdaul), 5. Mélanie Wünsch (2. Masters) alle überrundet
Débutants/Débutantes (31)
1. Jules Huber (F) in 1:23:43, 2. Maximilien Outlet (CT Atertdaul) gleiche Zeit, 3. Antoine Marsaud (F), 4. Jan Mathieu Santos Van Bruwaene (UC Dippach), 5. Dave Cichy (LP 07 Schifflingen) alle auf 0:01, … 23. Amy Breuer (1. Débutante, CT Atertdaul) auf 1 Runde
Cadets/Cadettes (17)
1. Lorenzo Astolfi (UC Dippach) in 59:13, 2. Ben Schmitt (SaF Cessingen) auf 3:03, 3. Leo Marc Lanners (CT Atertdaul) 3:11, 4. Paul Moog (Hirondelle Schüttringen) 3:12, 5. Neo Pillot (B) 3:27, … 12. Chiara Christen (1. Cadette, LP 07 Schifflingen) 3:44
Minimes (22)
1. Alessio Ghirelli (CT Atertdaul) in 47:04, 2. Mathis Elsen (CT Atertdaul), 3. Noa Fontaine (B), 4. Timeo Jonckheere (B) alle auf 0:25, 5. Philippe Schares (Velo Woolz) 0:32, … 10. Lyel Hever (1. Minime, LP 07 Schifflingen) 2:00