Mi., 28. Juli 2021



  1. Erich /

    So kann es gehen. Da wurde sich vom Verband wohl in letzter Minute gegen ihn entschieden und dann schnell schnell noch vor der 6 monatigen Kündigungsfrist ein standard Brief auf Französich verfasst. Da hat sich mal wieder keine mit Ruhm bekleckert.
    Stillos und ohne Größe wird hier wieder mal ein Trainer zu dem degradiert als was er angesehen wird. Als Material, Mittel zum Zweck.
    Das Herr Stacchiotti sich hier so billig davon macht ist eher als fraglich zu werten und wird mit Sicherheit eine schalen Beigeschmack hinterlassen. Hoffentlich hat er zumindest mit Herrn Bender telefoniert und diesen nicht auch noch so nach Dresden entlassen um zu „feiern“.
    Falls der Verband dann noch etwas an Größe hat dann werden sie helfen – bestens vernetzt sind sie ja – ihm eine neue Arbeitsstelle zu beschaffen.

  2. den Tutebatti /

    Wenn der Verband versagt, wird der Trainer entlassen. Ein schlechtes Zeichen, zumindest ein Zeichen der Schwäche seitens des FLNS -Präsidenten, dass er sich zu dieser Kündigung nicht äussern will. Stacchiotti hatte wohl noch eine persönliche Rechnung aus seiner aktiven Zeit mit Bender offen. Von moralischer Grösse nicht die Spur.

Kommentieren Sie den Artikel