Schwimm-EM50 m Brust: Joao Carneiro legt zweitschnellste Zeit seiner Karriere hin

Schwimm-EM / 50 m Brust: Joao Carneiro legt zweitschnellste Zeit seiner Karriere hin
Joao Carneiro schwamm seine bisher zweitschnellste Zeit über 50 Meter Brust Fioto: Editpress/Luis Mangorrinha

Jetzt weiterlesen! !

Für 0,59 € können Sie diesen Artikel erwerben.

Sie sind bereits Kunde?

Joao Carneiro gehörte am fünften Wettkampftag der 37. Europameisterschaften in Belgrad das alleinige Interesse. Der Brustschwimmer konnte im Sprint den 28. Platz belegen.

Am Donnerstag bekam Ralph Daleiden bei den „37th European Aquatics Championships“ im 50-Meter-Becken des „Sports Centre Mila Gale Muškatirovic“ die Gewissheit, dass die Olympischen Sommerspiele 2024 ohne ihn auskommen müssen. Als Startschwimmer der Kraul-Staffel verpasste er die letzte Chance auf die Norm. Am Samstag darf Daleiden ein letztes Mal im Sprint hoffen. Die Aussichten auf die Qualifikation sind allerdings gering. Die Pflichtzeit für Paris liegt für die 50 m Freistil bei 22“07, seine Bestzeit steht bei 22“37. Bei diesem vorletzten EM-Tag schreibt das FLNS-Quintett einen weiteren Eintrag in die Geschichtsbücher. Nicht, dass am Samstag alle fünf Akteure am Start sind, Finn Kemp wird sich an seiner Bestzeit über 200 m Lagen messen. Vielmehr, dass mit Daleiden, Fabiani, Henx und Carneiro vier FLNS-Schwimmer in der gleichen Disziplin gegeneinander antreten werden. Rémi Fabiani könnte ein weiteres Kapitel anfügen, wenn er sich über 50 m Kraul für Olympia qualifizieren könnte. Mit seinem Landesrekord von 22“09, es fehlen tatsächlich nur zwei Hundertstel, und seiner gelungenen Vorstellung über 100 m Freistil sind die Chancen auf ein Paris-Ticket durchaus realistisch. Neben Daleiden hofft aber auch Julien Henx noch auf die Norm, mit seiner Bestzeit (22“74) müsste der Düdelinger aber einen Riesenschritt tätigen. 

Zweitschnellste Zeit der Karriere

Für Joao Carneiro, der als Einziger aus dem Quintett für vier Einzelrennen gemeldet war, sind die 50 m Kraul nur ein schöner EM-Abschluss. Seine Domäne ist die Brust, wo er am Freitag im zweiten von fünf Vorläufen auf Bahn drei zum Sprint antrat. Der 21-Jährige schlug nach 50 m Brust in 28“71 als Zweiter an, 53 Hundertstel hinter dem Moldawier Svet. Zum Halbfinale fehlten Carneiro 72 Hundertstel. Das war das zweitschnellstes Chrono seiner Karriere.

Am Sonntag wird Joao Carneiro zum letzten Mal in Serbien auf den Startblock steigen, dies jedoch nicht im Einzel, sondern gemeinsam mit Ralph Daleiden, Rémi Fabiani und Finn Kemp über 4×100 m Lagen. Die Staffel wird ihren zweiten Rekord bei dieser Europameisterschaft anvisieren.

Resultate

50 m Brust Männer – Vorlauf (40 Teilnehmer)
1. Noel De Geus (GER) in 0:27:07 Minuten, 2. Huseyn Skci (TUR) 0:27:19, 3. Kristian Pitshugin (ISR)     0:27:26 …  17. Lyubomir Epitropov (BUL) 0:27:99 … 28. Joao Carneiro (LUX) 0:28:71