Di., 26. Januar 2021

Premium /  


  1. Observer /

    Es ist irre Kontaktbeschränkungen zu predigen und um jeden Preis die Schulen in Betrieb zu halten! Das Virus ist ausser Kontrolle! Erwachet!

  2. Serge Hoss /

    Den Lockdown huet matt den Unkënegungen vun der Regierung lescht Woch schon ugefangen,manner Leit op der Stroos,an den Restauranten,an de Geschäfter………
    Et sin Geschäfter,Restauranten…..déi keen Emsatz méih machen,den totalen Lockdown wär een Ségen fir déi.Et kann een just hoffen dass d’Zuelen am Laaf vun der Woch eng Tendenz no ennen weisen well soss…..

  3. GéBé /

    Beim lesen eines Zeitungsartikel lege ich etwas Wert auf den Gebrauch verschiedener Worte und Redewendungen .
    Schon im Titel „…wahre Prioritäten verraten.“ und das von einer Regierung, macht mich stutzig .
    Dann . Die Grenzen  « müssen » offen bleiben, ….um dem Virus der in den Grenzüberschreiter lauert offiziell ins Land zu lassen ! Viren die Merci Jang einmal auf luxemburger Boden gröhlen ! Ein kranker Pfleger kommt also um den Gesundheitszustand vor den Einbrechen zu retten .
    Dann, der <Regierung keine Panikmache vorwerfen…etwa einem Lügner keine Unwahrheit unterschiebem. usw.usw.
    Dies genügt mir die Lektüre des Artikels zu unterbrechen und, und ja was dann , ohne auf selbigen Blödsinn zu stoossen.?
    Ja,ja, das Leben ist nicht so einfach wie in reellen Kriegszeiten !

  4. Tomasz /

    Schoulen bleiwen op, well Chancen sech do zinfizeieren mei kleng sin, wei do, wou sech Schüler ophaalen, wann se net an der Schoul wären.

  5. BéBé /

    Wie denn nun? Doch keine „aktionistische Überreaktion der Regierung“?

  6. J.Scholer /

    Weder schnelles Internet, moderne Technologien , noch unser Glaube der Mensch wäre Herr aller Dinge haben bisher adäquate Lösungen im Kampf gegen das Virus hervorgebracht. Die „ arnaque populaire“ vom Impfstoff der sobald verfügbar macht die Runde immer noch .Die Hoffnung stirbt zuletzt , Wunder gibt es immer wieder, aber nur in Hollywood. Das Virus hat der Menschheit bewiesen wir nicht alles dominieren, nicht alles lenken können, der Konsum und das Wirtschaftswachstum nicht unbegrenzt wachsen kann, dass „ la grande inconnue “ uns einen Strich durch die Rechnung, pardon das Leben machen kann.Wir haben versäumt die jüngeren Generationen darauf vorzubereiten, sie im Glauben von Konsum und Spass ein ewiges Leben zu führen erzogen, das Schicksal der Menschheit ein Schnäppchen schlagen kann, die Abgründe tief sein können. Nicht das Virus wird die Menschen zugrunderichten , der Mensch selber ,am Spaß-, Wohlstandsgedanken festhaltend ist schuld , er nie Verzicht gelernt, glaubt der Staat als allgemeine Haftpflichtversicherung für jeglichen Schaden aufkommen muss, sich nicht eingestehen will einige Schritte zurückzutreten.

  7. Minettsdapp /

    Dann ass et de Weekend zu 99% esou wäit: #BleiftDoheem 2.0
    Wee bezillt deen 2. an eventuelle 3. an 4. Lockdown ?

  8. claire /

    „Wie die Regierung ihre wahren Prioritäten verraten wird“

    Wie?
    Per Pressekonferenz, wie immer.
    Journalisten wissen das normalerweise. 😁

  9. carla /

    Ja 3 Wochen nach dem Fakt kann jeder Idiot wissen wie die Vergangenheit war, die Zukunft voraussagen ist etwas schwieriger.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen