Mo., 23. November 2020

Premium /  


  1. Jemp /

    Hoffentlech fällt et dem Bausch net och nach an, fir d’Velosnummer 22 d’Autobunn Esch-Stat ze spären.

  2. florent /

    Da fueren se eben aus der Stad iwwert d’Péitenger Streck op Esch.
    Fréier (ganz fréier) huet de Billjee t’selwecht kascht, wëll et genee sou wäit ass.

  3. GéBé /

    Sperrung ist nicht gleich Sperrung in E22 !
    « Daat ass dem Mischo gudd op der Panz « , sagen die vulnerablen Einwohner aus der vom Stadtschulzen und seiner Bande ,durch einen weit oben in der Alzettestrasse und Prince Henri Bld stehenden Poller ,für immer gesperrten Pierre Claudestrasse.¨
    Diesen Bürger in einer normalen geschäftslosen Strasse ,die zu keiner Fussgängerzone gehört , hat der Escher Diktator grundlos und ohne Erklärung ihre Menschenrechte und Lebensqualität für immer gestohlen .Dass man ihm ähnliches für nur zwei Monate androht bringt ihn aber aus dem Häuschen.
    Dass er für die Verteidigung der Interesse und Rechte von seinen Mitbürger gewählt wurde hat unser Escher Schultheiss schon seit dem16.September 2019 , mit der grundlosen Sperrung der Pierre Claudestrasse vergessen, oder ? Und dies war nicht sein erster und bestimmt nicht sein letzter Streich……

  4. Serge Molitor /

    E get fir alles vill a gudd Erklärungen amplaz einfach zouzegin dass hei eppes verbockt gouf an se 2022 einfach net beduecht hun. Nemme keng Ecken a Kante weisen. Glat wi e Fesch. De Bus waert Saach retten.

  5. GéBé /

    @ Här Molitor.
    Dir vergiesst dass am Joer fun allen europäeschen Cul Touren de gudden Mischo an seng Akolyten den Autovekéier esou berouhegt hun dass och d‘Bus Schoferen nët méi an Esch eran därf an den Escher Tram nach net gebuer ass.
    Fiakeren an Perdskutschen wären natierlech eng culturell Léisung, un déi nach keen Schwein geduecht huet.
    Á bon entendeur, salut seet
    Blaat‘s Gast aus der verbarrikadéierter Dr Coll……pardon Pierre Claude Strooss.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen