Do., 3. Dezember 2020

Premium /  


  1. Soemol /

    Wer hat das sagen im Land? De Santés Direkter, d’Madame Lehnert den Här Bettel oder dem Duo Rix/Koepp? 😂😅😂

  2. Schaltz Suzette /

    Fannen déi Entscheedung vun jiddferengem ganz richtëg an och ganz gudd!👍🏻👍🏻👍🏻
    Den Virus ass do an deen bleiwt och do, an mir All mussen léieren mam Virus ze liewen!
    Just daat matt deenen Zuelen all Daag, an matt deem massivem Testen, fannen ech total iwwerdriwwen!
    Do misst zrëck geschrauft gin, wäll ët ännert näischt un der Situatioun, an d’Bierger géifen nët esou vill an Panik geroden! Alles waat bessien Houscht an Schnapp huet, wat ganz normal an dëser Zäit ass, geréit an Panik, an daat mecht d’Leit futti…!!!!
    Verstin sou wéi sou nët, waat déi 50 Positifer op 100000 Awunner soll…!!!! Do missten nach ganz vill Sachen iwwerduecht gin, mee een Schrack nom Anëren, ech denken, wann d‘Zuelen weider esou stabil an den Kliniken bleiwt, dann wärten sech nach Sachen änneren!

  3. de Schmatt. /

    Woran bitte schön, orientieren Sie sich dann? An der wahrscheinlich ansteigenden Zahl der Toten?

  4. Jangeli /

    Daat Horesca-Gesouers geet engem ësou lues op d’Nerven.
    Si musse och matt den Aschränkungen liewen genau ësou
    wéi déi aaner Bierger.Hir Preisser hun se ësou wiesou
    schons ugepasst,ower nëtt nëmmen en bësschen.
    Ett gett nach Schlemmeres an vill aaner Betrieber.

  5. tsesar /

    @ Soemol:
    Die arbeiten eng zusammen. Bettel und Lehnert sind Juristen und nicht Mediziner, sie müssen allerdings die Entscheidungen treffen.

  6. MartyMcFly /

    Das Homeoffice kann auch positive Effekte haben für die Horesca: Vielleicht gibt es ja über Land viele Arbeitnehmer, Singles oder Paare, die im Homeoffice sind und einfach keine Lust und Zeit haben zuhause 1 bis 1.5 Stunden einzuplanen fürs Kochen, wenn sie gewohnt sind in normalen Zeiten im Umkreis ihres Arbeitsplatzes oder in ihrem jeweiligen Betriebsrestaurant zu speisen. Die bestellen dann in ihrem Wohnort etwas bei einem Restaurant in der Nähe zur Hauslieferung. Fazit: Homeoffice mag für Horesca in der Hauptstadt eine Katastrophe sein, aber über Land wird vielleicht sehr viel geliefert in diesen Zeiten.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen