Sa., 28. November 2020

Premium /  


  1. J.Scholer /

    Da haben wir den Salat.Lauter Bürger die Twitter nicht kennen und den Aufruf unseres Staatsminister nicht gelesen haben.Das „ Bleiw doheem“ ist in der Wüste verhallt.

  2. d'MIM /

    la Grousgass attire aussi les clients français et allemands qui fuient le lockdown.Qu’en penseront ces pays-là?

  3. Miette /

    Soviele freundliche Gesichter ohne Maske, da ist der nötige Ab/Anstand teilweise nicht geboten😷In zwei Wochen zahlt dann die Allgemeinheit für Behandlung usw.🤒🤕🤒🤕
    Gesund bleiben bitte❣❣❣

  4. Observer /

    In dem Getümmel müssten Masken Pflicht sein!Corona lauert überall.

  5. Grober J-P. /

    Man sieht wie respektvoll-los, unverantwortlich manche Leute sind.
    Bezeichnend was in manchen Köpfen vorgeht. Hawking hatte Recht mit der Dekadenz.

  6. Jeanchen /

    Respekt und Verstand wurde zu hause gelassen,
    man sollte sich über nix mehr wundern wenn die
    Zahlen von positiven Corona-Personen steigen,
    quo vadis Luxusburg inkl.Regierung,
    all Kommentare überflüssig.

  7. trotinette josy /

    Und an diesem Hochbetrieb wird sich auch sobald nichts ändern, angesichts der bevorstehenden Feiertagen. Dann doch lieber Kinder oder Jugendliche, die im Wald herumbrüllen, ohne sich und ihre Mitbürger im Getümmel der Gefahr einer Infektion auszusetzen. So, wie auf diesen Fotos zu sehen, kriegen wir das Virus jedenfalls nicht in den Griff. Wenn der Mensch diese Pandemie nicht besiegt, besiegt sie ihn.

  8. Aufgepasst trotinettejosy... /

    ….Sie wollen ihre Kinder doch nicht während derJagdsaison in den Wald schicken! Unverantwortlich!

  9. Black_Jack51 /

    Gesinn dat ganzt zwar e bëssche méi labber, awer bei souvill Leit sollt schon eng Maskepflicht normal sinn. Fällt awer och op¨, dat néierens e Vertrieder vun de Forces de l’Ordre ze gesinn ass. NET NORMAL !!!

  10. Geronimo /

    Déi Leit ouni Masken weisen ëffentlech (mat Biller) dass se keng medezinesch Hëllef froen wann se krank sinn.

    Sou ginn ons Spideeler an och ons sozial Ariichtongen net vun deenen strapazéiert!

    Dat soll de Message vun der Politik sinnun déi Leit – wann déi dee Courage hunn!

  11. Viviane /

    Froën mech wat esou schlëmm un enger Maskenpflicht dobaussen soll senn. Mir doën se ee un wann mer an en Geschäft ginn.

  12. BG /

    Ewéi schons op enger aanerer Plaatz an de Kommentaren gefroot, ass ët gesetzlech erlaabt oder verbueden , hei am Land seng Matbierger, wëssentlech oder onwëssentlech mat enger Krankheet unzestiechen , an eventuell and Graav ze brengen. Do wou jo schons een vernennen bestrooft gët ?
    Eng domm Froo , awer anscheinend soll et jo keng domm Frooen gin……..

  13. trotinette josy /

    Aufgepasst trotinette josy: keine Panik, ich schicke niemanden in den Wald, schon gar nicht wenn dort eine Treibjagd stattfindet. Im allgemeinen ist der Wald weniger gefährlich als es jemand, der nichts mit der Natur am Hut hat, vermutet. Besonders in diesen Zeiten ist der Wald das am wenigsten gefährliche Gebiet für die menschliche Gesundheit. Im Gegenteil er ist gesundheitsfördernd sowohl physisch als auch psychisch. Schade nur, dass die Wenigsten davon profitieren. Einmal ordentlich Sauerstoff tanken würde so manchem gut bekommen.

  14. Arm /

    Dat ass jo nees eng Kéier de Beweis dass ons Regierung mat un der Spëtzt dem X. Bettel kee Courage hun vir weider Aschränkungen ze decidéieren. „Sans couilles“ eben.

  15. Baerchen /

    Schreift Mol Artikelen iwwert Grand Surfacen hei geneissen Leit nach fresch Loft Wei seet den Assel Jang Merde Alors

  16. Letzeburger /

    Wei ass Dat meigelech.?
    Ann de laenner ronderem Letzeburg ass Ausgangsspeer.
    ann hei laafen d Leit oni Mask durch Staat bestemmt och Auslaenner.
    Ann dann heescht et vun der Regierung aus.. Mir hunn Alles am Greff…
    Do ginn dach Leit richteg verascht.. besonnesch dei sech un Regelen haalen ann Doheem bleiwen.

  17. Nico /

    Wei ass et dann mam Bleift Doheem. Haer Minister et scheint wei wann Geschaeftswelt an Horesca eis Land geng reegeieren, oder hu Der Angst Stemmen zeverleieren? Et kann dach net sinn dass Auslaenner heihinn kommen a Mir sollen Doheem bleiwen. Super . Alles am Greff.

  18. GOELFF JEAN-PIERRE /

    Ech hun alt emmer gemengt,eis Landsleit wiiren disziplineïert………Irrtum,sprach der Igel,und stieg von der Stahlbürste!

  19. Miette /

    Mund/Nasenschutz in der Öffentlichkeit zu tragen wäre sicherlich für jeden zumutbar! Warum ist das nicht Pflicht?
    Ich bin jetzt keine Angsthäsin! In freier Natur wo ich alleine rumlaufe da atme ich frei durch, es wäre ja nicht sinnvoll sich das zu nicht zu gönnen.
    Jedoch Bürgersteige und überall wo mir Mitmenschen entgegen kommen da trage ich meinen Schutz.
    Wichtig ist, die Masken regelmässig zu wechseln und/oder zu waschen.
    Inzwischen habe ich eine bunte Sammlung an Masken, ich bevorzuge solche, wo ich ein Papiertaschentuch zusätzlich als Filter einlegen kann.
    Bleiben sie bitte gesund❣❣❣

  20. rene reichling /

    Viele trugen ihre Masken auch auf der Straße.
    Viele aber auch nicht.unverantwortlich.

  21. grenzgegner /

    Es geht noch steiler. Vielleicht sollten diejenigen, die die Einhaltung der Auflagen kontrollieren, mal zu bestimmten Zeiten durch das Auchan auf dem Kirchberg laufen?
    Die Verantwortlichen dort haben sich Mühe gegeben, keine Frage. Da wird die Laufrichtung durch aufgeklebte Symbole in den Gängen markiert, gibt es Desinfektionsmittel, die vereinzelt sogar genutzt werden…
    und Passanten, die das alles nicht zu interessieren scheint. Die haben die Maske hochmodisch unterm Kinn hängen, und in einer Enge tummeln sich Schüler einer höheren Klasse, selbstverständlich ohne Mund-Nase-Schutz.
    Interessiert dann aber wieder scheinbar niemanden.

  22. juchem /

    100.000 Leute hierzulande haben laut Statec einen IQ von unter 85, das sieht man ganz gut auf dem Foto.

  23. Luciliburhuc /

    Luxemburg wird zum Super Hotspot und die Touris zum Superspreader. Alles Super. Und das mal ausnahmsweise ohne unbedingt Super tanken zu wollen…

  24. Jengi /

    Das ist wiederum das beste Beispiel von der
    Ueberbevölkerung und Ueberfremdung in Luxusburg.
    Nur weiter so,grössenwahnsinnige Politik.
    Untergang ist nicht mehr weit entfernt.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen