Mo., 8. März 2021

Premium /  


  1. Dr NO /

    Wat verzielen déi e Blödsinn. Vum 26. Dezember un … Impfungen 40.000 also vir 20.000 Leit … etc. Totale Flop.

  2. Kukenheim /

    Es wird jetzt eine lächerliche Situation.
    Erst wird in Belgien alles geschlossen. Deutschland und den Niederlanden und in Frankreich bleibt alles geöffnet, dann schließt Frankreich wieder, Luxemburg öffnet wieder, dann schließt Deutschland und die Niederlander, Luxemburg bleibt offen, Belgien öffnet, und jetzt macht Luxemburg wieder zu. Und so geht es weiter.
    Die Sterblichkeitsrate ist etwas höher als im letzten Jahr, aber das ist nicht das erste Mal dass dies passiert. Aber ein ganzes Land stillzulegen ist nicht die richtige Lösung. Es kostet eine Menge Arbeitsplätze, eine Menge Konkurse, eine Menge Scheidungen, eine Menge Selbstmorde, häusliche Gewalt und eine Menge psychologischen Druck auf Jugendliche und selbständige Unternehmer.
    Ich hoffe, dass sich die Regierung dieser Situation bewusst ist, denn schließlich sind sie diejenigen, die verantwortlich sind und sie stehen im Dienst der Bevölkerung. Europa, soweit man es noch nennen kann, sollte eine gemeinsame Entscheidung treffen, denn das hier ist einfach nicht haltbar.
    Bisher ist der Euro das einzige, was sie erreicht haben, den Rest kann man vergessen. Die einzigen, die lachen, sind Ungarn und Polen, sie zahlen kein Geld, sie bekommen Geld, obwohl sie sich überhaupt nicht an die europäischen Prinzipien halten.
    wen interessiert das schon ! Das nennt sich Politik ?

  3. B.G /

    Wenn man sagt , der Blau-Rot-Grüne Weg , dann ist das die falsche Alternative .
    Wenn man sagt , Blau-Rot-Grüne weg , dann passt‘s t

  4. Clemi /

    wieder mal zeit für ein paar feststellungen.
    zu den todesopfern in lux:
    110 opfer am 26.5., als die zahl erstmals nach der 1.welle stagnierte und für mehr als einen monat auch bei 110 stehen blieb.
    133 opfer am 17.10., tag eines ausserplanmässigen regierungsrats, der aber ohne entscheidung und ohne massnahmen blieb.
    249 opfer am 17.11., tag eines ausserplanmässigen regierungsrats mit einer wenn…dann…entscheidung.
    284 opfer am 23.11., das „dann“ tritt ein.
    384 opfer am 9.12., es wird angekündigt dass über die feiertage nicht gelockert wird.
    450 opfer stand heute, wieder mal ein ausserplanmässiger regierungsrat.
    heute wird gesagt, wir müssen die krankenhäuser entlasten. die bewegen sich seit dem 1.11. auf dem gleichen niveau – meistens höher – als bei der 1.welle. damals dauerte dieser peak 2-3 wochen, nun schon 7 wochen!! und heute wird es wichtig zu entlasten?
    heute wird gesagt, wir müssen das contact tracing wieder besser möglich machen. seit dem 9.11. können nicht mal mehr statistiken zum contact tracing erstellt werden, das war vor 6 wochen!! und heute wird das wichtig?
    es gab in der pressekonferenz heute nachmittag kaum neues, und die beiden wichtigsten vorgebrachten argumente gab es schon an vielen montagen seit dem 1.11. die zahlen sind schon lange zu hoch und gehen schon lange zu langsam runter.
    diese regierung wird sich in der aufarbeitung der coronakrise noch viele berechtigte fragen gefallen lassen müssen.

  5. Nomi /

    @ Clemi : Ganz richteg. Mee Gambia weist eis dei‘ Zuehlen nie bei’eneen .
    Sie waerten se och net bei’eneen kucken fir hir Tendenzen festzestellen ! Hir tendenzen ginn net iwert eng Woch eraus !

  6. churchill /

    Här Bettel,et wir besse Dir gingt zerecktrieden an Plaatz fir d’Madame Lenert machen.Well wat Dir fir e Brach do schwetzt,dat kann een net mei nolauschteren.

  7. Arm /

    @de Prolet & churchill/ Komplett richteg, dat ass och meng Meenung. Leider wärt deen Här ower op deem Ouer daaf sin.

  8. de Schéifermisch /

    Wann den Här Bettel sech bei sengem Gerieds géif op dat Eessenzielt (franzéisch: essentiel ) beschränken, géif hien fir vill manner Duercheneen suergen.

  9. trotinette josy /

    Und ab dem 28. Dezember ist der Spuk vorbei , oder? Schön wär’s. Wer’s glaubt wird selig.

  10. jung luc /

    Et get heich Zeit dat Madame Lenert Premier get. Dei mecht kaum oppen Adventssondecher fir Luxusgeschäfter an der Staat an ech mengen sie huet och eng Ahnung vun dem wat sie schwëtzt. Bei aneren Leit hun ech Zweifel. De Clou as Education Nationale, wou se keng richtech Statistike machen.

  11. Justin /

    Wei hat e prominenten Affekot eng keier an engem Interviev gesot: „Sie braddelen a braddelen an Europa geet lues a lues an den Aasch“ a wei recht de Mann hat, hien hat och schon Corona a wees wat dat ass. Wan ech elo bedenken dass dat armt Costa Rica sein Impfstoff schon de 23.Dezember aus der Belsch geliwert krut an de 24. Dezember ugefang hun mat Impfen a mir kommen net un mat der Impfung oder kreien emol gerad 420 000 Dosen Impfstoff, dat geet bei 2 Impfungen pro Persoun gerad emol duer fir 210 000 Leit ze impfen da muss ech lachen. Soss wellen eis politiker emmer an ierall Vierreider sin an elo reiden se hanner engem arme Land wei Costa Rica hannendrun.

  12. Jonny /

    Dass ganze EU-Getöse gleicht einem grossen
    politischen Kindergarten.Politiker werden immer
    mehr unkompetenter, sollten mal einen Teil ihrer
    übertriebenen Gehälter abtreten für Bürger die ums
    Ueberleben kämpfen müssen.
    EU ist zum Tode verurteilt.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen