Mi., 1. Dezember 2021



  1. Verona /

    Wa soss keen e Kommentar mécht, da maachen ech alt een.

    Déi Lokomotiv ass zockerséiss!

  2. Laird Glenmore /

    es sollten mehr geschichtsträchtige Sachen aus der Vergangenheit renoviert werden und nicht wie es heute üblich ist direkt alles auf den Schrottplatz kommen, auch bei alten Gebäuden es muss ja nicht immer abriss sein um sie durch Betonbunker zu ersetzen.

  3. bernard /

    @Laird Glenmore

    „es sollten mehr geschichtsträchtige Sachen aus der Vergangenheit renoviert werden und nicht wie es heute üblich ist direkt alles auf den Schrottplatz kommen, auch bei alten Gebäuden es muss ja nicht immer abriss sein um sie durch Betonbunker zu ersetzen.“

    Jo, mir brauchen onbedéngt nach 40-50 al Garen oder Bauernhaiser, déi fir 2-5 Milliounen renovéiert ginn op eis Käschte fir e Centre de documentation, eng Billergalerie fir Hobbykënschtler, eng Fotosausstellung oder soss eppes wat kee Wak abréngt nëmme Geld kascht.

  4. Laird Glenmore /

    @bernard

    wenn der Staat es komplett finanzieren würde hätten sie Recht aber es gibt ja auch Interessengruppen die sich für den Erhalt historischer Dinge einsetzen und Besitzer alter Gemäuer würden einen Zuschuss bekommen.
    Auf jeden Fall wäre das immer noch besser als € 9 Millionen für Schneeleoparden zu spenden oder € 12 Millionen in den Orbit zu schießen ( E. Schneider ) und/oder € 100 Millionen für Afghanistan auszugeben.
    In meinen Augen wäre es dann besser für den Erhalt einiger Sachen hier im eigenen Land zu investieren aber jeder hat seine eigene Meinung und ich sage bzw. schreibe wie ich die Sache sehe sie müssen nicht mit mir einer Meinung sein, dafür gibt es ja die Meinungsfreiheit.

Kommentieren Sie den Artikel