Fr., 17. September 2021



  1. HTK /

    Und wenn man beim Küssen eine Maske anzieht? In Deutschland ist die Corona-Hysterie wohl am deutlichsten,das hat mit der deutschen Gründlichkeit zu tun. Habe die letzten Tage jedenfalls viele deutsche Nummernschilder erkennen können,zwischen Holländern und Belgiern,ja es waren sogar einige französische dabei.

  2. Grenzgegner /

    @HTK – Wer von „Corona-Hysterie“ redet, macht sich schnell verdächtig, ein Verharmloser oder gar Leugner zu sein.
    Tatsächlich waren in Deutschland, so viel ich weiß, die Einschränkungen zu keiner Zeit so strikt wie in Luxemburg, Belgien, Frankreich oder Italien . Das zeugt nicht unbedingt von „Hysterie“.
    Vielleicht sind in Deutschland einfach die eingangs erwähnten Leugner und Verharmloser lauter. Da haben sich Impfgegner, Verschwörungsfanatiker, Esoteriker und die üblichen Rechtsextremisten zusammengefunden und machen eine Menge Lärm.

  3. HTK /

    @Grenzgegner,
    da sie sich so bennen ist,ohne das Virus zu verharmlosen,die Schließung der Innereuropäischen Grenzen ein Beispiel für die Hysterie die ich meine. Zwei Monate Lockdown ohne zu wissen worum es eigentlich geht,oder zu sagen „WIr sind im Krieg“ sind noch solche Beispiele von Hysterie die unserer Sache nichts gebracht haben. Es stand von Anfang an fest wie das Virus sich verbreitet und man hätte mit den drei goldenen Regeln beginnen sollen und,ganz wichtig,die Risikogruppen schützen müssen.Dort kommen die hohen Sterberaten nämlich her.Derweil haben wir uns etwas beruhigt und die Statistik zeigt eine kontinuierliche Durchinfektion (langsam aber sicher)der Gesellschaft während die Sterberate sich kaum noch bewegt. Das ist ein Zeichen zur Ermutigung und nicht zur Streuung von Angst. Der Lockdownschaden ist allerdings angerichtet und hätte diese Dimensionen nicht erreichen müssen.Warten wir also auf den Impfstoff und sind wir gespannt wer sich dann nicht impfen lässt.

Kommentieren Sie den Artikel