So., 27. Septembre 2020

Premium /  


  1. Daniel Düsentrieb /

    …explodierte eine atomgetriebene Rakete ! Und wie soll das funktionieren ???
    Das würde den geneigten Leser wirklich interessieren !!!

    • Frank Goebel /

      Wir können da jetzt auch nur die Wikipedia zitieren: Der Raktentyp Burewestnik „soll einen Mini-Nuklearantrieb basierend auf Radionuklidbatterien besitzen und dadurch eine fast uneingeschränkte Reichweite haben.“

      – Ihre Redaktion

      • Daniel Düsentrieb /

        Vielen Dank für die Info ! Das „T“ ist halt doch eine nette Zeitung …

  2. Justin /

    D’UDSSR hat 200 Nuklear-U-Booter, de Gros ass iergendwou verrott oder versenkt ginn.
    Do ass dat hei Pippifax dogéint.

  3. Jacques Zeyen /

    Die Russen kennen sich aus mit Atomspielereien.Tchernobyl war eine davon. Aber auch Fukushima war eine Hirnrissigkeit.Ein AKW am Strand in Tsunamiland.

  4. titi /

    Also, da können die verantwortungsbewussten Umweltschützer noch so oft und zahlreich demonstrieren und protestieren, im Grossen und Ganzen wird sich nichts ändern. Es ist nicht nur 5 vor 12, die fatale 12 ist längst überschritten. Die Menschen, vornehmlich, die Verantwortlichen an den Hebeln der Macht, haben aus den Atomkatastrophen der Vergangenheit nichts gelernt. Man macht weiter wie bisher und setzt noch einen drauf.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen