Mi., 18. Mai 2022



  1. w.d. /

    Wenn man die Kriegsverbrechen all der kriegsführenden Staaten, allen vornweg die USA betrachtet, würde man sehr wahrscheinlich aus einer Klagewelle nicht mehr heraus kommen. Was geschah denn alles im Irak, in Afghanistan, nur um mal in der jüngeren Zeit zu bleiben, von Vietnam gar nicht mehr redend? Guantanamo Bay, Waterboarding….alles schon vergessen? Schulen, Krankenhäuser, sogar die mit minimalistischer Ausstattung; zerschossen und zivile Opfer wissentlich in Kauf genommen. Aber diese Verbrechen wurden ja von den „Guten“ und zur Wahrung der westlichen Demokratie durchgeführt. Für die „richtige, die westliche Sichtweise“. Dadurch sollen aber auch nicht die Kriegsverbrechen der Russen oder der Ukraine herab geredet werden, auch wenn sich deren Präsident als der reine Chorknabe darstellt. Krieg ist und bleibt immer eine grauenvolle Angelegenheit, nur sollte man bei der Beurteilung selbigen nie mit zweierlei Maß messen!

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können.

Melden sie sich an
Registrieren Sie sich kostenlos