Mi., 27. Mai 2020

Premium /  


  1. trotinette josy /

    Dieses Muskelspielchen riskiert zu eskalieren und in einem Alptraum, spriech Krieg zu enden!

  2. Laird Glenmore /

    Wenn jetzt noch alle anderen mit Sanktionen gegen die USA beisteuern wird diese aufgeblasene Popanz vielleicht mal zur Vernunft kommen, was ich allerdings bezweifele der ist so blöd das er das ohne seine Berater gar nicht merken würde.
    Ich weiß nicht wie seine Familie mit der Situation umgeht entweder sind die ihm alle hörig, genauso narzisstisch veranlagt oder die sind ständig bekifft das sie nichts mit bekommen.
    Ich warte wirklich auf den Tag wo die amerikanische Bevölkerung die Schnauze voll hat von diesem gefährlichen Typ und ihn endlich seines Amtes enthebt.

    • Jacques Zeyen /

      Der Mann ist gewählt worden. Er ist der Spiegel dieser Nation.Man sollte sich fragen was da drüben los ist.
      Das Land der unbegrenzten Unmöglichkeiten ist dabei die Welt in Schutt und Asche zu legen. Wo sind die Schlauen,die Denker,die Philosophen? Einen Mann wie Kennedy haben die ermordet und dieser Popanz läuft noch immer frei herum.Und was macht der Senat? Sind das nur Statisten?

      • titi /

        Die Zeiten eines Kennedy, eines Willy Brandt, eines de Gaulle usw. usf. scheinen leider endgültig vorbei. Bestenfalls ist Mittelmass angesagt.

    • Christophe /

      sorry, aber ich bin kiffer. und ihr vergleich ist leider nicht cool. waere er bloss bekifft, der donald, dann waere er gechillter und wuerde der welt nicht dauernd den krieg erklaeren… ;.)

      • Laird Glenmore /

        sorry, aber ich bin kiffer
        Dieses bekifft sein bezog sich auf seine Familie, nicht auf D. Trump.
        Ich weiß wie es ist bekifft zu sein ich habe wahrscheinlich schon Hasch gequalmt da waren sie bestimmt noch nicht geboren.

  3. tarzan /

    dürfen sich die taiwanesen nicht gegen eine invasion verteidigen?? anscheinend sind die bösen amis die einzigen die diesem 24 millionen volk beistehen.

    • titi /

      Und für diesen ” Beistand ” werden die guten Amis auch gute Gründe haben und wenn sie nur strategischer Natur sind.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen