So., 13. Juni 2021



  1. Jacques Zeyen /

    In der Natur beobachten wir bei allen „Jugendlichen“Säugetieren einen ausgeprägten Drang zur Bewegung.Es geht um spielerisches Erlernen der nötigen Fähigkeiten zum späteren Überleben. Nur der Homo Sapiens nimmt sich seit geraumer Zeit heraus,seine Kinder per TV-PC-Schulweg per Auto usw. zu „immobilisieren“ und sie durch Zucker- und Fettgaben krank zu machen. Wir haben es eben drauf.

  2. CESHA /

    Man sollte den Kindern mehr Möglichkeiten bieten, sich in ihrer Freizeit spielerisch zu bewegen.
    Schulsport ist doch nur ein weiteres „Pflicht“-Fach in dem die Kinder vorgeschriebene Übungen ausführen müssen, auch wenn diese nicht ihren eigenen Bedürfnissen entsprechen. Ich gehörte z.B. zu denen, die gerne auf Bäume kletterten oder in der Pause Völkerball spielten, habe den wenigen Schulsport, den es bei uns gab, aber gehasst, da ich dort Übungen durchführen sollte, vor denen ich Angst hatte oder bei denen ich mich nicht wohlfühlte.

Kommentieren Sie den Artikel