Fr., 3. Dezember 2021



  1. Lucas /

    Und dieses Land, die Türkei, soll Voll-Mitglied der EU werden? Zuerst Visa-, also Reisefreiheit, für all seine Bürger zugestanden bekommen?
    Das Land bringt doch nur weiteres Unheil, da wo es sich einmischt. Jetzt ist auch schon Zypern dran!
    Der Beitritt wäre eine Schande für ganz Europa! Erdogan sieht sich doch als Befreier, Beschützer der Muslime, weltweit. Soll die EU mit hinein gezogen werden, um deem NATO-Partner immer und überall beizustehen, im Falle einer selbst verschuldeten Gefahr?
    Die Russen sind geographisch unsere europäischen Nachbarn. Nicht die Türken! Das sind keine Europäer! Und es ist längst nicht mehr das Land, das es bei den Beitrittsgesprächen am Anfang war.

  2. Koneczny /

    @ DS: ==> (Dir…. ) möglich aus der Endphase des syrischen Kriegs schlagen…. ?????? Endphase vum Krich a Syrien ??? Vun wat dreemt dir Nuets. Dat ass just den Ufank vun engem gréisseren Konflikt.

    Ech wëtten mat iech, dass d’Amerikaner schons laang am Iwerleeën sinn wéi se den ERDOWAHN kënnen lassginn. D’USA brauchen an der Türkei en zouverlässegen Partner an keen wéi den Erdogan.

    Spéidstens wann den ERDOWAHN sech mat Zypern / Griechenland uleet, muss d’NATO Faarf bekennen.

  3. Jemp /

    Welchen Mist Erdogan auf Zypern und in Bulgarien veranstaltet, davon hört man nichts. Obschon ja beide zur EU gehören. Die Türkei in ihrem augenblicklichen Zustand taugt nichts für die EU, kapiert man das denn nicht? Warum fasst man Erdogan mit Samthandschuhen an? Weil die Amerikaner auch einen Psychopathen als Präsident gewählt haben? Wird das inzwischen zur Mode? Solche Länder gehören auf die Liste der wenig vertrauenswürdigen Staaten, mit denen man möglichst wenig zu tun haben sollte.

    • Koneczny /

      @ Jemp…. Wat maachen d’Türken an Bulgarien? do ass mir eppes entgaang…. Kanns de mir dat wgl matdeelen?

      Merci

Kommentieren Sie den Artikel