Sa., 25. September 2021



  1. Esterhazy /

    Ich gebe Ihnen im Allgemeinen Recht, verstanden haben die Chose in Luxemburg die wenigsten Journalisten.

    Ich möchte nur zwei Bemerkungen machen, wenn es gestattet ist:
    1. Nackheit ist, denke ich, nicht natürlich, sondern ein kulturelles Konstrukt, allerdings ist Natürlichkeit auch ein solches Konstrukt. Fazit: es gibt keinen „natürlichen“ (man müsste wohl „spontanen“ sagen) Umgang mit Nacktheit.
    2. Es stellt sich doch die Frage, ob diese Aktion nicht Aussruck eines neuen Puritanismus ist. Die Kunst im 20. Jahrhundert steht wohl eindeutig für anything goes. Dass sich im, nicht mehr ganz jungen, 21. Jahrhundert derart über ein paar Brüste echauffiert werden kann, deute ich als Zeichen für eine neue Prüderie.

Kommentieren Sie den Artikel